Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heinz Schmid


World Mitglied, Vicosoprano

[ Furcifer pardalis ]

oder auf deutsch: Pantherchamäleon :-)

aufgenommen in der Masoala-Halle des Zürcher Zoo.

______________________________________________________________________________
Canon 1D Mk II | 70-200/2.8 L IS | 175mm | f5.6 | 1/640 sek | ISO 640 | 36mm Zwischenring | freihand |


Farbwechsel
Chamäleons sind Meister der Tarnung. Selbst bei den als farbig erscheinenden Exemplaren lösen sich die Konturen durch die kontrastreiche Färbung im Dickicht der Büsche und Bäume bestens auf. Der Farbwechsel bei Chamäleons verläuft eher lang-sam. Er dient in erster Linie als Mittel der Kommunikation, aber auch als Anpassung an die Umgebung. So kommen Farbwechsel bei einer Revierverteidigung und in der Paarungszeit vor. Bei erregten Tieren werden die Farben meist sehr grell. Der Farbwechsel wird primär durch den Farbstoff Melanin bewirkt. Melanin, gesteuert durch das Nervensystem, wandert zwischen den Pigmentzellen der tieferen und oberflächennahen Hautschichten hin und her. Breitet sich das Melanin in der ganzen Zelle aus, so entstehen dunkle Farbtöne. Zieht sich das Melanin in der Zelle zusammen, entstehen helle Farbtöne. Weiteren Einfluss auf die Färbung der Tiere hat die Grundfärbung der obersten Pigmentschicht und die Reflektion des einstrahlenden Sonnenlichtes.

Rundblick
Faszinierend sind die sich voneinander unabhängig bewegenden Augen. Diese ragen weit aus dem Kopf heraus und ermöglichen einen Rundblick. Auf diese Weise können die Echsen die ganze Umgebung beobachten, ohne durch Kopfbewegungen aufzufallen. Weil es die Augen unabhängig voneinander bewegen kann, ist es für das Chamäleon keine Kunst, gleichzeitig zu sehen woher es kommt und wohin es geht.

[ manul ]
[ manul ]
Heinz Schmid

Kommentare 5

  • Peter Fritschi 18. September 2007, 16:57

    Cool diese Farben und den Schärfepunkt genau am richtigen Ort platziert. Schärfeverlauf, Aufbau und Motiv gefallen mir sehr gut. Klasse Arbeit Heinz!!!
    LG
    Peter
  • Christian D 18. September 2007, 11:18

    Immer wieder schön diese Tiere.
    Um den Besuch der Masoala-Halle beneide ich dich schon ein wenig, wollte da auch schon immer mal hin ;-)
    LG Christian
  • Lampropeltis Lampropeltis 18. September 2007, 9:11

    Chamäleons sind schon echt faszinierend. War über die Sichtung in NAM auch sehr erfreut.
    lg
    lamp
  • Holger Hendricks 18. September 2007, 8:08

    Klase erwischt,
    Gute Schärfe
    Licht TOP
    ++++++
    Gruß
    Holger
  • The Spotter 17. September 2007, 22:51

    Faszinierendes Tier. Im Zoo in Stuttgart, hab ich
    vergeblich mal das Teil mal gesucht...so gut
    war das getarnt :-)) LG Heiko

Informationen

Sektion
Ordner Tierwelt
Klicks 873
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten