Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Link


Free Mitglied, Hamburg

Funkturmsee bei Nacht

Dieses Bild entstand bei einem Angelausflug zu einem See in Pinneberg (Wolny-See). Mangels Stativ musste ich es aus der Hand knipsen, im Sitzen gestützt auf ein Knie.
Der grüne Punkt links von der Bildmitte ist ein Leuchtschwimmer.
Das Dunkel erscheint schon fast gelblich, weil in der Gegend auch nachts ständig Scheinwerfer brennen.

Kommentare 2

  • Michael Link 16. August 2004, 21:16

    Hallo Carl,
    danke dir! Ein Leuchtschwimmer ist ein Bissanzeiger fürs Angeln - so wie eine Korkpose, nur dass man einen Leuchtstab hineinstecken kann, der beim Knicken etwa 5 bis 6 Stunden leuchtet. Siehst du nachts an der Stelle das Leuchten nicht mehr, dann tut erst dein Herz nen Satz und dann du. Weil dann wohl ein Fisch angebissen hat und den Schwimmer unter Wasser gezogen hat. Der Lohn der Mühe, sozusagen.
    Grüße,
    Michael
  • Carl CE 16. August 2004, 21:10

    Hi Michael,
    starke Stimmung in deinem Bild. Man hat aber tatsächlich das gefühl, dass es da nicht ganz so still ist. Übrigens: Was ist denn bitte ein Leuchtschwimmer?

    Gruß Carl