Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

sauser


Free Mitglied, Kubschütz

für eine wundervolle Marika

Das wird vermutlich mein letztes Foto mit einer Pusteblume sein und ich hoffe, die bisherigen haben Dir und auch alle anderen gefallen, inspiriert und vielleicht zu neuen Ideen geführt.
Ich mag Deine liebe Art und Ehrlichkeit und bin sehr froh, Dich hier kennen gelernt zu haben.

So wie der Stern...

Nur für mich

Am Himmel dort oben leuchtet ein Stern,
trotz wolkenverhangen, er leuchtet von fern.
Er strahlt auf mich nieder, kann so viel sagen,
ich hör´ es genau, ich muss ihn nichts fragen.
Ich seh´ ihn nicht nur, ich kann ihn auch spüren,
er weist mir den Weg und er wird mich führen.
Er weiß genau, was gut für mich ist,
nicht voreingenommen und ganz ohne List.
All meine Sinne sind für ihn da,
obwohl so weit weg ist er mir so nah.
Er leuchtet so ehrlich und trotzdem mit Macht,
es sieht fast so aus, als ob er mit mir lacht.
Vor allem die Wärme strahlt auf mich nieder,
sie umhüllt mich sanft und wärmt meine Glieder.
Ich spür´ seine Stärke, die Ruhe und Kraft,
ich fühl´ mich so gut, er hat das geschafft.

Da steht jemand bei mir und ich hör´ ihn sagen:
„Wo schaust du denn hin und wem stellst du Fragen?“

Ich zeig´ ihm den Stern dort oben ganz weit,
doch er sieht nur Wolken und Dunkelheit.
Und da plötzlich weiß ich:
Der Stern ist mir nah.
Nur ich kann ihn sehen, er ist nur für mich da.

Autor: Claudia Henkel
(*1963)

Kommentare 14

Informationen

Sektion
Klicks 1.714
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten