Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich J. Kind


Pro Mitglied, Riedbach/Krs.Haßberge (Ufr.) - Bayern

Für ein bischen Trockenfutter ...

... läßt sich diese Freigängerkatze gerne ablichten. Eine typische Situation, denn die knapp einjährige Streunerkatze gehört in der Neubausiedlung meiner Heimatgemeinde scheinbar niemanden, aber einige Nachbarn versorgen verlässlich das Tier. So hat die unbekannte Samtpfote ein großes Revier, von Futterstelle zu Futterstelle.

Kommentare 4

  • ReinholdU 30. September 2012, 17:55

    Auch sie hätte es verdient, ein trockenens und liebevolles Plätzchen zu finden.
    VG Uli
  • katzenstube 30. September 2012, 14:10

    Man kann sich auch an den Tierschutz wenden....bin selbst auf dem Gebiet in meiner Freizeit unterwegs ... wir kommen zur Fütterungszeit und stellen Fallen auf und dann kommen die Miezen über den Tierschutz zur Kastra und nach einer gewissen Erholungszeit kommen die Miezen an die bekannte Stelle zurück. Für die Winterzeit baue ich Styrohäuschen, denn die letzen Winter waren schon heftig.

    Jedes einzelen Tier das unkastriert gefüttert wird ist definitv Tierquälerei. Pro Jahr gibt es 2-3 Würfe und pro Wurf ca 4 Kitten - oder noch mehr:-( Dewegen ist die Kastra soooo wichtig und ein Eckpfeiler im Tierschutz!

    Wie gesagt, man kann sich Hilfe im Tierschutz holen und auch die Fallen leihen. Schön wäre aber eine Spende, denn viele Tierschützer gehen an ihre eigenen finanziellen Grenzen um dies Elend einzudämmen!!!

    Süsse Maus, die du da zeigst. Sieht aus wie meine Kim. Könnte ein Russich Blau Mix sein. Selbst Rasse schütz nicht mehr vor einem Streunerdasein!!

    Jessi aus der katzenstube
  • Ulrich J. Kind 29. September 2012, 21:53

    Ja Othmar Du sagts es, es ist jedes Frühjahr und im Spätsommer so ein Drama!
    Ich hab dort in der Siedlung ein paar gute Bekannte, die sind zum Thema der Kastration schon "geimpft" worden!
    Man muß die Leute nur immer wieder in diese Richtung hin aufklären, auch mit Tipps später zum Thema Katzenverhalten im täglichen Miteinanderleben.

    Grüße Uli
  • O.K.50 29. September 2012, 21:43

    Man sieht ihr an, dass sie ein gehöriges Maß an Scheu hat.
    Hoffentlich hat jemand das Tier mal kastrieren lassen.
    Das Elend der vielen Katzenbabies die später niemand wirklich haben will lässt mich immer heulen.

    VG

Informationen

Sektion
Ordner Tiergarten
Klicks 340
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera FinePix HS20EXR
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 19.6 mm
ISO 160