Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heidi Herzog


Free Mitglied, Laakirchen bei Gmunden

"Füllhorn"

Der Mai ist ein Wonnemonat für die Natur. Jeder fühlt sich wohl, alles grünt, blüht und sprießt. Die Tage werden wärmer. Alles genießt die Sonnenstrahlen nach den grauen Wintertagen.

Der Mai wird aber wegen der vielen kirchlichen Feiertage auch das Marien- oder Leidensmonat genannt. Nach altem Volksglauben sollte man in diesem Monat nicht heiraten, da diese Ehen oft tränenreich verlaufen und deshalb unter einem schlechten Stern stehen.

Der Mai ist auch ein Monat mit viel Brauchtum. Es beginnt schon in der Nacht zum 1. Mai mit der Walpurgisnacht. Auch das Maibaumaufstellen an diesem Tag reicht weit in die Vorzeit zurück. Er wurde als Symbol des Weltenbaumes aufgestellt, der die Verbindung zur jenseitigen Welt herstellt und dem Schamanen die Reise dorthin ermöglicht.

Ein weiterer, relativ junger Brauch ist der Muttertag. Er wird fast weltweit am 2ten Sonntag im Mai gefeiert um die Mütter zu ehren. In den USA werden die finanziellen Aufwendungen für den Muttertag nur durch Weihnachten übertroffen und in manchen Ländern gibts sogar Sonderregelungen, daß die Blumenläden an diesem Tag offenhalten dürfen.

Die Eisheiligen vom 12.-15. Mai dürfen natürlich auch nicht vergessen werden. Sie enstanden durch jahrhundertelange Erfahrungen und Wetteraufzeichnungen der Bauern, daß an diesen Tagen oft ein Kälteeinbruch zu erwarten ist. Nach altem Volksglauben ist das Frühlingswetter also erst nach dem 15. Mai stabil.

Im blank geputzten Tenorhorn eines Bläsers der Werkskapelle Steyrermühl hat sich die ganze Pracht des Mai wiedergespiegelt und mir ist diese Beschreibung und der Titel während der Bearbeitung eingefallen.
Der Hintergrund in Gold- und Brauntönen soll die Erde und die Fruchtbarkeit dieses Monats darstellen.

In meinem "Füllhorn" spiegelt sich sozusagen alles, was den Mai ausmacht. Die fröhlichen Menschen, die Sonne, der frühlingsblaue Himmel, die Musik, die Birke, die auch als 'Maie' bezeichnet wird, sogar eine Mutter ist dabei (nämlich meine Wenigkeit, die grade das Foto macht) und auch das Brauchtum mit dem Maibaum ist vertreten. Den hab ich aber nachträglich dazubasteln müssen, da er zum Zeitpunkt des Fotografierens erst auf Halbmast aufgestellt war. ;-)

Ich hoffe, daß euch mein Bild und die Beschreibung auch etwas Freude bringt und ich verabschiede mich mit diesem Foto auch gleichzeitig bis zum Ende des Wonnemonats Mai. Liebe Grüße, Heidi

Kommentare 8

  • Gabriela Mühlbacher 29. Dezember 2008, 13:19

    Technik hin oder her, mir gefällt es.
    dauert das noch lange?
    dauert das noch lange?
    Gabriela Mühlbacher

    Lg Gabi
  • Heidi Reiter 30. August 2008, 22:32

    Die goldene Mitte des Universums und ein Maibaum der sich hochrankt in den Himmel... herrlich und ein anerkennendes Kunstwerk :-)
    Heidi
  • Uwe Vollmann 9. Mai 2008, 14:33

    Hallo Heidi, wenn Dein Urlaub auch so farbenprächtig wie Dein Füllhorn ausgefüllt ist, dann freue ich mich schon auf Deine neuen Bilder, die Du uns als Mitbringsel sicher zeigen wirst! Ich wünsche Dir schöne und erholsame Urlaubstage und ein frohes Pfingsfest!
    LG Uwe
  • Heidi Herzog 9. Mai 2008, 11:51

    H@llo Peter! Schade, daß dir mein Bild nicht gefällt, aber danke, daß du deine Meinung dazu sagst. ;-)
    Den Rand des Tenorhorns hab ich weichgezeichnet, damit ich ein bisserl Verbindung zum Hintergrund krieg, aber da hab ich das Oval wohl nicht so genau erwischt mit den Konturen. Das Blau des Himmels hat sich aber so im Bariton gespiegelt, da bin ich unschuldig. Vielleicht wärs mit einem anderen Hintergrund besser gewesen. LG Heidi
  • Trautel R. 9. Mai 2008, 8:40

    und jetzt weiß ich nunmehr auch, dass du bist ende mai in deiner urlaubswelt anzutreffen bist. ich wünsche auch hier nochmals eine gute zeit, interessante erlebnisse und motive.
    eine gelungene bildidee und umsetzung derselben.
    sehr gut die beschreibung des wonnemonats mai.
    lg trautel
  • Foto-Setterich 8. Mai 2008, 23:26

    Die Idee finde ich klasse.
    Aber die Umsetzung finde ich gar nicht gut

    Der Außenrand ist Pixelig und das blau sieht aufgesetzt aus.

    Sorry.

    Gefällt mir nicht.

    Gruß

    Peter
  • Wilhelm Gieseking 8. Mai 2008, 21:19

    Mit diesem Foto hast Du Dir viel Arbeit gemacht, und Deine Betrachtung dazu habe ich mit viel Respekt gelesen.
    Einen schönen und kreativen Urlaub wünscht
    Wilhelm
  • Black Pearl Design 8. Mai 2008, 21:01

    Sehr schöne Idee Heidi und super genial umgesetzt...schön wie sich alles spiegelt...
    Der Mai ist auch mein Lieblingsmonat...

    LG Schwarze Perle