Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
351 16

frühmorgens

Frühmorgens fanden wir in Portugal auf einer Wiese die gelbe Keiljungfer (Gomphus simillimus). Sie soll ziemlich selten zu beobachten sein.
Da sie noch nicht aufgetaut war, ließ sich ein Stack gut durchführen.
OMD EM1 II - M.Zuiko 60mm/2,8, 39'er-Stack.

Kommentare 16

  • C. 3fert 27. Juli 2017, 9:05

    Eine tolle Aufnahme, etwas knapp beschnitten, aber sehr schöne Farben und gutes Licht. Auch das hier ist übrigens eine Westliche Keiljungfer, keine Gelbe.
    LG Christian
  • Stefan Traumflieger 28. Mai 2017, 4:33

    @Andreas: Danke für den Hinweis. ja, könnte auch eine westliche Keiljungfer sein, irgendwie sind beide kaum zu unterscheiden. Stehende Gewässer bevorzugen beide. Nur in der Nähe war überhaupt kein Gewässer, war oben auf Bergen und mir ist dort kein See über den Weg gelaufen...schon seltsam.
    VG Stefan
  • canonier69 27. Mai 2017, 19:03

    In der Morgenstarre lassen sie das Stacking-Prozedere geduldig über sich ergehen.
    Bis über alle vier Flügelenden scharf....klasse die Tautropfen auf den Kanten der Flügel.Auch der Ansitz ist äusserst hübsch anzusehen.
    LG Roger
  • Andreas Th. Hein 27. Mai 2017, 7:21

    Sehr schön, jedoch durch die Tautropfen wird es nicht einfacher sie wirklich der Art zuzuordnen. Nach längerer Betrachtung aber bin ich mir sicher, dass es sich um die Westliche Keiljungfer handelt. http://www.libellenwissen.de/libellenarten/grosslibellen/flussjungfern-gomphidae/westliche-keiljungfer
    Liebe Grüße
    Andreas
  • Burkhard Wysekal 26. Mai 2017, 23:25

    Hmm, Stefan......so ein Lichtzelt könnte bei einer kleinen Pflanzengruppe recht nützlich sein. Ich fand meine Insekten aber in einer meterlangen Brennesselversammlung. Da kriegst Du kein Zelt reingestellt. Ich würde alle Insekten verscheuchen. Die waren heute eh mies drauf.........;-)).
    LG, Burkhard
  • Karl G. Vock 26. Mai 2017, 22:14

    Top !!

    LG
    Karl
  • Marcel Naturfotografie 26. Mai 2017, 20:10

    Eine wunderbare Makroaufnahme von der Libelle... Genial gefällt mir sehr gut.

    VG Marcel
  • Jörg Heldt-Busbach 26. Mai 2017, 19:21

    Sehr schick!!!!
  • Stefan Traumflieger 26. Mai 2017, 19:15

    @Burkhard: als Notlösung nehm ich bei Wind noch ein Lichtzelt mit. Kamera durch Eingriff wird von hinten bedient und eine Wand ist offen für einen natürlichen Hintergrund. Funktioniert ab und an gut - aber auch nicht immer.
    VG Stefan
  • Burkhard Wysekal 26. Mai 2017, 19:08

    Vermutlich auch noch Windstille und dann noch nicht auf Betriebstemperatur.
    So schaut das voll gut aus. Eine hervorragende Aufnahme.

    Ich war heute früh mit dem ganzen Makrogerödel los. Alles umsonst, keine Tautropfen, dafür der olle Wind.99 % der Stackreihen waren verwackelt......sooon Mist aber auch....;-)).
    LG, Burkhard
  • Matthias CZ. 26. Mai 2017, 18:19

    Wunderbar mit den vielen Tropfen.
  • G Goldbach 26. Mai 2017, 17:57

    Sehr schön mit dem Tau!

    Gruß Guido
  • Wolfgang Zeiselmair 26. Mai 2017, 17:39

    Die arme, kein weiches Daunenkissen als Garant für schöne Träume. Dafür hat sie stillgehalten bis Dein Stack fertig war. So hat alles schlechte sein gutes :-) Klasse Pic.
    Servus
    Wolfgang
  • Frank Moser 26. Mai 2017, 17:26

    Beeindruckend.

    Gruß,
    Frank.
  • Marguerite L. 26. Mai 2017, 17:22

    ein herrlicher Morgen, wunderschön
    GrüessliM