Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Frühmorgens auf Reede in Punta del Este - Motiv vom weltenbummler -jan. 2014

Frühmorgens auf Reede in Punta del Este - Motiv vom weltenbummler -jan. 2014

376 23

K.-H.Schulz


Pro Mitglied, Göppingen

Frühmorgens auf Reede in Punta del Este - Motiv vom weltenbummler -jan. 2014

Wahrzeichen von Punta del Este sind „Los Dedos“ (die Finger), eine circa fünf Meter breite und drei Meter hohe Steinskulptur in Form einer Hand, die an einem der Strände aus dem Sand emporragt. Markante Bauwerke in der Stadt sind zudem der auf der Halbinsel gelegene, 1860 durch Tomás Libarena erbaute 45 m hohe Leuchtturm, sowie die ebenfalls dort vorzufindende Iglesia de la Candelaria, eine 1941 errichtete katholische Kirche. In der Umgebung sehenswert ist das in Punta Ballena gelegene extravagante, Casapueblo genannte ehemalige Haus des Künstlers Carlos Páez Vilaró, in dem ein Museum und eine Kunstgalerie untergebracht sind. Unweit davon, ebenfalls bei Punta Ballena gelegen, befindet sich auch das Arboretum Lussich. Neben staatlichen Casinos gibt es in Punta del Este ein großes amerikanisches Casino im gleichzeitig größten Hotel "Conrad" der Stadt. Hier wurden und werden große Pokerturniere veranstaltet. Regelmäßig findet in Punta del Este zudem ein Festival Internacional de Cine de Punta del Este genanntes Filmfestival statt, dessen 15. Auflage im März 2012 ausgerichtet wurde.[6][7] Eine weitere, regelmäßig ausgerichtete kulturelle Veranstaltung ist das Internationale Jazz-Festival von Punta del Este, das seine Premiere 1996 feierte.[8]

Kommentare 23