Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

udo.sp


Pro Mitglied, Windhagen

Frühling

Kann man den Frühling in Schwarzweiß abbilden? Oder ist er zu schade dafür? Mal sehen, wie die Meinungen sind.

Bonn, Rheinaue, letzten Sonntag

Kommentare 7

  • Angelika Ritter 23. April 2009, 20:31

    nee..das passt total..man muss nur auf die idee kommen.
    lg angie
  • B429 23. April 2009, 14:28

    Das schöne an diesem Bild ist, dass es trotz s/w soviel "Farbe" und Sonne ausstrahlt.
    Ich bin fasziniert!
    VG Torsten
  • patka•und•brad COULEURS DE COLOGNE 23. April 2009, 14:22

    ich mags, mit der sonne in den sträuchern
    und dem sonnenanbeter im hg ...
    liebe grüße, brad
  • udo.sp 23. April 2009, 8:38

    Thomas, bin halt nur ein banaler Knipser in einer banalen Umwelt. Danke für deine qualifizierte Bildkritik.
    VG Udo
  • TBonE61 23. April 2009, 0:55

    Es liegt nicht an der fehlenden Farbe, daß mich diese etwas banal anmutende Ansicht wenig berührt ... VG Thomas
  • Eva-Maria Nehring 22. April 2009, 22:58

    Durch die Schatten wirkt es in dieser Tonung für mich interessant.
    Aber was den Frühling anbelangt,habe ich es lieber in Farbe.
    Gut ist,wenn darunten das Original in Farbe angehängt ist, weil man dann den besten Vergleich hat.
    So kennt man die Farben (ich vermute mal weiß) der Büsche/Bäume nicht.
    LG Eva
  • Tho Li 22. April 2009, 22:52

    Warum nicht? Früher hat man dies mit den üblichen S/W Filmen auch so gemacht. Feines Bild!
    LG, Thorsten