Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jens Naber (3)


Free Mitglied, Nordbaden

Frühling im Oberrheingraben

Das Wetter in der Woche nach Ostern präsentierte sich in Nordbaden erfreulich schön: Viel Sonne und angenehme Temperaturen verleiteten immer wieder dazu, etwas zu unternehmen.

So beschloss ich mich auch am Nachmittag des 09. April 2010 wieder den 111er vor der Haustür zu widmen.
Mit 111 030, 111 045 und 111 072 hatte ich zwar das Pech, dass ausgerechnet alle drei 111er mit Einholmstromabnehmer unterwegs waren, aber immerhin habe ich nun alle Ludwigshafener 111er mal bei Sonne fotografiert, denn die hier Abgebildete fehlte mir bis dato noch.

Mit der letzten lokbespannten Leistung Richtung Karlsruhe, nämlich der RB 18691, erreicht 111 045 am frühen Abend in wenigen Augenblicken den Haltepunkt von Wiesental.

Am 23. März war es die Aufgabe der mit Scherenstromabnehmer ausgestatteten 111 069, die RB 18691 gen Süden zu befördern - besonders auffällig ist, dass die Sonne nur zwei Wochen zuvor noch deutlich tiefer stand:

Der neue Star in Nordbaden
Der neue Star in Nordbaden
Jens Naber (3)

Kommentare 9

  • Vesko 2. Juni 2010, 12:05

    Jo, ich verstehe Dich, weniger Brennweite und der Zug wäre kleiner im Bild oder am Rand. Das ist halt dann die Besonderheit dieses Motivs. Kann man so machen, kann man vielleicht auch anders.
  • Oliver P. Bayer (2) 23. April 2010, 21:59

    Wie gesagt, in meinen Augen ist der Standpunkt schon wieder zu hoch, aber is ja Geschmackssache, ein wenig niedriger und des wär - für KBS700-Verhaältnisse ;) - klasse...

    Gruß, Oli
  • Patrick Bichel 17. April 2010, 12:21

    M. E. nach ist es gut den Zug nicht zu nahe am rechten Rand zu haben. Das nimmt die Dynamik und möglicherweise auch die Tiefe aus dem Bild. Und genau diese Tiefe macht meiner Meinung nach das Bild.

    VG, Patrick
  • Oliver Münk 17. April 2010, 9:48

    Was ihr immer habt mit euren Stromabnehmern...
    Mir persönlich ist das völlig wurscht, aber das ist in jedem Fall mal wieder ein spitzenmäßiges Motiv.
    Die angeschnittene Straße stört auch mich nicht wirklich, trotzdem wären die angesprochenen Varianten vielleicht einen Versuch wert...
    Gefällt mir ausgesprochen gut.

    Gruß Oliver
  • Jens Naber (3) 15. April 2010, 23:16

    Hallo,

    danke für die bisherigen Anmerkungen!

    @ Veselin:
    Das mit der Straße ist zugegebenermaßen nur eine Notlösung. Das Bild entstand mit einer Brennweite von 40 mm.
    Wenn ich die Straße ganz mit auf das Bild genommen hätte, hätte ich noch weniger Brennweite verwenden müssen. Die Brennweite hätte dann unter 30 mm betragen, wodurch ich in einen Konflikt mit meinen Objektiven gekommen wäre und das 18-55 mm Objektiv, das beim Kauf der Kamera mit dabei war, hätte nutzen müssen (mit dem bin ich aber, im Vergleich zum 28-105 mm Objektiv, ehrlich gesagt nicht so wirklich zufrieden und vermeide es, wo es geht).

    Eine Möglichkeit, die ich mir vor Ort auch noch überlegt habe, wäre natürlich gewesen, die Kamera weiter nach links zu halten, aber dann wäre mir der Zug zu stark am rechten Bildrand gewesen und links würde die Straße relativ stark dominieren.

    Vielleicht werde ich die weitwinkligere Version auch mal noch umsetzen (Die Stelle ist von mir ja nur rund 8 Kilometer entfernt) - beim ersten Anlauf mit der 111 an diesem Motiv war es mir jetzt aber wichtig, eine nicht ganz so geringe Brennweite zu wählen und dafür die abgeschnittene Straße in Kauf zu nehmen.

    Viele Grüße,
    Jens
  • Vesko 15. April 2010, 22:56

    Wunderbar, farblich wie gestalterisch 1A. Interessant auch, das Ganze auch von oben zu sehen. Ging das mit der Straße vielleicht ein bisschen anders? Das Angeschnittene stört zwar nicht, ist aber nicht hundertprozent harmonisch. Gut, so wichtig ist das letztendlich auch nicht, der Bildaufbau gefällt mir sonst sehr.

    Der Frühling fängt auch hier mal so richtig an, mal schauen ob hobbytechnisch etwas geht...
  • Klaus-H. Zimmermann 15. April 2010, 21:12

    Fast exakt aus so einer Position habe ich heute auch die 111 fotografiert, der Unterschied ist nur: hier fahren sie mit Dostos und der Fahrdraht hängt an hässlichen übergroßen Betonmasten
    Da gefällt mir dein Bild eindeutig besser
    Gruß
    Klaus
  • Thomas Reitzel 15. April 2010, 20:35

    Einholm oder nicht, was zuerst zählt, ist das Bild, und das ist - wie immer - gut!
    VG Tom
  • Michael PK 15. April 2010, 18:45

    Schönes Bild,klasse Frühlingswetter