Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Jochum


Pro Mitglied, Rheinhessen

Früher war es très chic, frankophil zu sein

...aber auch heute ist meine Liebe zu Frankreich weiterhin ungebrochen!

Natürlich war mein erstes Auto ein deux chevaux, eine Ente. Eine richtige französische mausgraue, aus dem Saarland importiert in ein Land, wo die noch keiner kannte. Als ich damit zum TÜV musste, war das der Tag des Jahres. Nicht für mich, sondern für die TÜV-Prüfer, die sowas noch nie gesehen, geschweige denn geprüft hatten, und die dann schüchtern fragten, ob sie mal fahren durften und dann johlend über den Hof heizten und möglichst oft in die Kurven gingen. Bei der dann folgenden Prüfung haben sie dann einige Fehler übersehen, z.B. dass der Tacho kaputt war. Sie wussten ja auch nicht richtig, wo sie hingucken sollten. Aber schön war's :-)

Mein Beitrag zum Projekt von Pierre Vau :

http://www.fotocommunity.de/spezial/frueher-war/19759

Kommentare 40

  • die Maike 25. April 2014, 12:00

    Wunderbarst, Du cooles Stück, Du!
    Und auch die TÜV Geschichte mag ich sehr.
    Hach, Frongreisch, Frongreisch...
  • Eva-Maria Nehring 12. April 2014, 17:59

    Ein herrlicher Beitrag zu diesem Thema und der Text rundet alles ab.
    LG Eva
  • Gerd Scheel 9. April 2014, 18:44

    Früher war - es auch schon
    schön auf der Startseite zu sein.
    Klasse,dass es ein Bild aus dem
    "Spontan Projekt: Früher war"
    es auf die Startseite schaffte.
    LG
    Gerd.
  • MissRubyRed 9. April 2014, 18:41

    Hach, da blüht doch mein kleines Retro Herz auf
  • vitagraf 9. April 2014, 18:15

    Der 2CV (mit 16 PS) war mein erstes Vehikel, bin froh das überlebt zu haben.
  • Manfred Jochum 6. April 2014, 21:56

    Christa - ich hätte die Gardinchen ausgebaut und mir wieder eine gekauft :-))
  • Christa D. 6. April 2014, 21:03

    neeee, das kann ich jetzt kaum glauben Manfred - so hast du mal ausgesehen...? Total lässig ! So ne Ente hatte ich auch mal - war mein 1. Auto. Meine war rot und hatte Gardinchen - leider hat mir jemand die Vorfahrt genommen, danach war sie nur noch Schrott ! LG Christa
  • Manfred Jochum 5. April 2014, 21:32

    Schön, Martin - hier scheint sich ja die alte Garde der Citroen- und insbesondere Enten-Fans zu treffen. Gefällt mir :-)
  • Pelue 5. April 2014, 21:05

    "Ja, das Überholt-werden, auch von LKWs, war völlig normal.
    Vielleicht nimmt man als Entenfahrer ja gewisse wertvolle Lebenseinstellungen ein und kultiviert sie: Gelassenheit, Entschleunigung und - was ich am Wichtigsten finde - sowas wie nicht unbedingt immer vorne sein müssen, nicht ums Verplatzen gewinnen müssen, "ich werde überholt - na und? was macht das mit mir? ist das für mein Leben wichtig?" etc...."

    Das hätte von mir sein können. Meine Ente war rot, ich vermisse das Ding sogar gelegentlich, und ich fahre die Marke mit dem Doppelwinkel immer noch.

    Schönen Gruß
    Martin
  • Ute Allendoerfer 5. April 2014, 11:09

    Ente fahren war und ist Lebenseinstellung,

    Mein erstes war ein DAF Variomatic, bekam ich fast geschenkt. dann folgte ein VW, und ein R 4
    Dieses Foto löst einiges an Erinnerungen aus.
    Sehr sehr schick. Die Geschichte mit dem TÜV ist klasse. LGute
  • Lisa Stamm 5. April 2014, 10:48

    :-)



    Schönes WE wünscht dir aus Stäfa
    Lisa Stamm
  • Gabriele Maria Bootz 4. April 2014, 10:34

    Très chic. Eine tolle Aufnahme.
    VG Gabriele
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 3. April 2014, 23:52

    @ Pierre: Establishment?!? Das nimmst du sofort zurück!
  • Biggi Oehler 3. April 2014, 16:27

    Tolle Aufnahme, die Ente gefällt mir auch heute noch, leider sieht man sie sehr selten.
    Sehr cool stehst Du da mit Deiner Mütze, klasse.
    LG.
    Biggi
  • Lisa Stamm 3. April 2014, 14:41

    Zitat: ......"ich werde überholt - na und? was macht das mit mir? ist das für mein Leben wichtig?".....

    Genau dieser Satz ist es, was die Einstellung der echten 2CV-FahrerInnen damals ausmachte.....
    Ich hoffe, dass sie diese Lebenphilosphie bis in die heutige Zeit beibehalten konnten....
    Ich gebe mir jedenfalls Mühe.....wenn auch jetzt ohne Ente....
    :-)
    lg Lisa Stamm
  • Pierre Vau 3. April 2014, 13:21

    Da ist viel Wahres und Weises dran. :)
  • Manfred Jochum 3. April 2014, 13:15

    Ja, das Überholt-werden, auch von LKWs, war völlig normal.
    Vielleicht nimmt man als Entenfahrer ja gewisse wertvolle Lebenseinstellungen ein und kultiviert sie: Gelassenheit, Entschleunigung und - was ich am Wichtigsten finde - sowas wie nicht unbedingt immer vorne sein müssen, nicht ums Verplatzen gewinnen müssen, "ich werde überholt - na und? was macht das mit mir? ist das für mein Leben wichtig?" etc....
  • Pierre Vau 3. April 2014, 13:04

    Mutig, weil man nicht selten, selbst mit dem 28PS-Modell von dicken Brummern in den Kasseler Bergen beängstigend knapp überholt wurde.
    Aber die Schräglagen habe ich geliebt. Bin oft extra mit Gas in den Kreisverkehr rein. :-)
  • Manfred Jochum 3. April 2014, 12:57

    mutig? na ja - es gab eben nur die... :-)
  • Pierre Vau 3. April 2014, 12:10

    Manfred, das war noch eine echte Ur-Ente für mutige Männer! :)
  • Manfred Jochum 3. April 2014, 11:49

    Fahrt Ihr zwei jetzt unter meinem Bild Rennen oder was?
    Und nur für die Statistik: Die oben abgelichtete graue Maus (das Auto meine ich) hatte glaube ich 12 PS. Beim Überholen eines LKWs auf der Autobahn musste man da schon ganz schön früh Anlauf nehmen....
  • Pierre Vau 3. April 2014, 10:18

    Klexy, du gehörtest ja schon damals zum Establishment! :)
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 2. April 2014, 23:10

    28? Ha! Mein froschgrüner R4 hatte 34 PS.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Self
Klicks 6.643
Veröffentlicht
Lizenz