Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Walter Schwertfeger


Free Mitglied, Weinfelden

Frühaufstehen lohnt sich

Dieser Sonnenaufgang wurde bei der Besteigung des Nadelhorns (4323) in den Walliser Alpen aufgenommen mit einer Digikamera Nikon 4,3. Nebst der erholsamen Verschnaufpause auf fast 4000 m ein erhebender Anblick, weit über dem Tal und Dorf Saas Fee.

Kommentare 4

  • Peter Nauser 4. August 2005, 19:56

    Diese Aufnahme ist eine Augenweide! SUPER!!!
  • Ralf Schauer 30. Juli 2005, 16:55

    Ja, früh aufstehen lohnt sich und mauss man auch - bei solchen Touren. Ich mag Sonnenaufgänge dieser Art.
    Besonders gut die Sonne erwischt, die gerade zwischen Fletsch- und Lagginhorn aufgeht. Rechts daneben kommt dann die Wiessmies.
    Habe den Sonnenaufgang damals erst am Gipfel gehabt - das kommt noch besser.
    P.S. Links ist noch das Ulrichshorn zu sehen, mit der höchstgelegenen Aussichts-(bzw. Ruhe-)bank Europas. Auch dort ausgeruht nach dem Abstieg? Oder gings dann weiter über den Nadelgrat?
    VG R.S.
    Auch so ein Klassiker:
    Meine Beine sind 20m lang...
    Meine Beine sind 20m lang...
    Ralf Schauer


  • Hannes Schily 29. Juli 2005, 21:02

    Ein tolles Bergfoto am Morgen!Gefällt mir!
    MFG HANNES
  • Gudrun Hunger 29. Juli 2005, 20:38

    Das Frühaufstehen hast sich wirklich gelohnt. Dieses Foto könnte eine schöne Ansichtskarte ergeben.
    Gruß Gudrun