Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

meharis


Free Mitglied, Tübingen

früh morgens

f 11
1/320
24 mm
Kritik ausdrücklich erwünscht!
(ich selber habe die Tendenz,meine Bilder schönzugucken)

Kommentare 12

  • JOKIST 25. Mai 2011, 21:29

    Was für eine wunderschöne Stimmung !

    LG Ingrid und Hans
  • Oliver Fotoclassica 12. Mai 2011, 18:55

    Sehr schöne Stimmung eingefangen, vielleicht noch eine Vignette dazu, perfekt!
  • dennis d 90 27. April 2011, 22:01

    Wichtig finde ich...was ein foto Ausdrückt, und dieses Foto drückt die friedliche Welt früh morgens im Nebel aus...deshalb kann und will ich hier nicht nach Fehlern suchen...einfach ansehen und freude dran haben...Lg Dennis
  • Lukas J. 7. April 2011, 19:50

    Wie schon oben gesagt, schade dass das Ufer noch zu sehen ist. Aber eine herrliche Stimmung. Gefällt mir gut.
  • Karin und Axel Beck 2. April 2011, 8:33

    Toll diese Stimmung...mir gefällt diese Aufnahme.
    LG
    Axel
  • Sundisk 25. Februar 2011, 17:39

    Mag diese vollkommene Ruhe, die das Bild ausstrahlt.
    Klar, man könnte es noch ein wenig beschneiden (links und unten). Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die mittleren Töne aufhellen würde, immerhin gibt es in diesem Bild einen schönen Helligkeitsverlauf (und einen Verlauf von farbig zu fast monochrom). Das müsste man ausprobieren, aber sehr vorsichtig dabei zu Werke gehen.
    LG Ruth
  • Malibu 22. Februar 2011, 20:57

    @Jürgen
    Das ist immer so eine Frage: wie weit mit der Bea gehen. Wann ist es kein Naturfoto mehr. Grundsätzlich stimme ich dir zu. Bilder die natürlich entwickelt sind, sind mir auch am liebsten. Das menschliche Auge sieht aber nun mal 3D. Und es fokussiert. Wie das in einer 2D Aufnahme natürlich wiedergeben? Du stellst in deinen Naturaufnahmen deine Vögel wunderbar frei. Das Auge sieht so nicht, nur ansatzweise und ich denke gerade darum faszinieren uns dann solche Aufnahmen um so mehr. Solche Hilfsmittel gibt es in der Landschaftsgotografie auch. In der Gestaltung und in der Bea. Verläufe, gezieltes Abdunkeln oder aufhellen sind so alt wie das Fotografieren fast selbst. Bewusst eingesetzt kann es ein natürlich wirkendes Naturbild werden. Nur darf es eben nicht zu viel werden. Und da gebe ich dir Recht, dann ist es immer noch ein tolles Bild aber kein Naturfoto mehr... :-)))
  • Jürgen Dietrich 22. Februar 2011, 18:44

    Mir ist diese einfach gehaltene wenig bearbeitete Fassung deutlich lieber als eine stärker bearbeitete, die die Fabelwelt von Avalon zum Ziel hätte. So bleibt es ein Naturfoto.
    VG Jürgen D.
  • Malibu 21. Februar 2011, 7:03

    Der Peter hat nicht ganz unrecht. Was jetzt noch gehen würde wäre ein Verlauf von unten, der die Ecke abdunkelt und den mittleren nebeligen Berich etwas aufzuhellen. Das steigert die neblige Norgenstimmung und zieht den Blick mehr ins Bild so das die Ecke nicht mehr ganz so dominant daherkommt.
  • PetaH 21. Februar 2011, 3:07

    Das Foto ist auf jeden Fall schön, aber was stört ist die linke untere Ecke. Das Wasser, der Nebel, das schemenhafte Ufer im Hintergrund erwecken einen verträumten Eindruck aus dem dieses klare, harte Uferstück mich immer wieder zurück in die Realität reißt. Es zieht nicht nur den Blick, sondern auch die Stimmung aus dem Bild. Wäre schöner wenn Du eine andere Position eingenommen hättest...

    LG PetaH
  • Malibu 20. Februar 2011, 23:51

    schönes Motiv und Foto. Mit ein bisschen Bea lässt sich die Stimmung noch ein wenig verfeinern. Belichtungskorrektur hattest du schon auf -2/3. Vielleicht wäre es hier sinnvoll gewesen auf M zu stellen
    Aber es bleibt ein feines Foto :-)
  • Herr Hacke 20. Februar 2011, 23:33

    Idyllischer geht es glaub ich nicht!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 932
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv 230
Blende 11
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 24.0 mm
ISO 100