Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
207 19

Frisch gehäutet

Sumpfschrecke bei den abschließenden Dehnübungen nach der Häutung.
Die Flügel müssen entfaltet werden, und der Hinterleib wird später noch unter gewaltiger Anstrengung auf ca. das Anderthalbfache gedehnt. Die Schrecke presst dabei gewaltig und zieht gleichzeitig mit den Hinterbeinen den Hinterleib in mehreren Etappen in die Länge. Ganz zum Schluss sind dann auch die Hinterbeine noch an der Reihe.

Bin bei den Aufnahmen ca 50 bis 60 cm weg und muss zwischen den Halmen durchschießen, deshalb keine Freistellung. Möchte die Tierchen bei diesem sensiblen Vorgang auch nicht stören. Ich habe leider schon beim vorsichtigen Versuch, einen Grashalm mit Hilfe eines anderen zur Seite zu biegen, die etwas entfernt locker hängende Exuvie zu Boden befördert. Die schönsten Aufnahmen aus der Serie haben zusätzlich leider das Manko, dass schräg über den Leib der Schatten eines Halmes fällt. Könnte Hiweise gebrauchen, ob man so etwas nachträglich noch verbessern kann. Bei dieser Aufnahme stört halt der Halm unten, und die Schärfeebene stimmt nicht. Der Häutungsvorgang begeistert mich immer wieder aufs Neue. Eine Aufnahme wollte ich einfach davon zeigen. Auch als Hinweis für eigene Beobachtungen.

Auch am bekannten Graben, an dem ich abends zwischen 7 und 8 manchmal vorbeisehe. Bei Exif-Daten 1 h dazuzählen (Sommerzeit).

Sumpfschreck
Sumpfschreck
Elisabeth Hoch

Kommentare 19

  • ...Evelyn... 31. Juli 2005, 22:13

    Elisabeth bringt einfach die besten und schönsten Makros. Und auch noch die Ameise daneben, ist richtig süss. Deine Erläuterungen dazu sind auch wirklich sehr eindrucksvoll dazu. LG Evelyn
  • Romano und Therese Cotti-Gubler 30. Juli 2005, 19:56

    Mich stört da kein Halm. So ist die Natur- und die Fotografie gibt es wieder wies ist. Kleine Manipulationen machen wir alle hie und da- aber der Respekt vor der Kreatur ist doch wichtiger als ein Grashalm oder ein störender Schatten. Da sind sich Fotograf und Naturfreund wohl etwas im Wege. Das Bild und der Kommentar sind hochinteressant.Th
  • Manfred-Dieter Kretschmer 30. Juli 2005, 10:58

    Wow, sehr gut deine Schrecken Makros.
    Toll auch der Text dazu.
    Lieben Gruß
    Manfred
  • Hans-Peter Schulte 30. Juli 2005, 10:30

    Super Makro mit interessanter
    Information.

    LG Hans-Peter
  • Petra Sommerlad 30. Juli 2005, 3:49

    Wow was für ein MAkro.LG PEtra
  • Marion Klinger 30. Juli 2005, 0:45

    Wirklich klasse diese Aufnahme. Schärfeverlauf, Bildschnitt - gefällt mir alles so, wie es ist. Auch dieser feine Rahmen passt wunderbar.
    Herzliche Grüße ~~~ Marion ~~~
  • Martina F. 29. Juli 2005, 21:53

    mein lieber schwan elisabeth. du nimmst es aber sehr genau :-) während ich noch nach den von dir bemängelten "fehlern" suche lädst du wahrscheinlich schon das nächste grossartige bild hoch :-)
    ich geniesse es diese bilder zu betrachten, denn ich habe nichts vergleichbares in der nähe oder ferne von dem ich wüsste dort solchem naturspektakel begegnen zu können :-)
  • Lisa W. 29. Juli 2005, 21:38

    ein feines makro und prima informationen,klasse.
    die pose ist herrlich.
    lg lisa
  • id-fotos 29. Juli 2005, 20:19

    Wahnsinn, dass Du trotz der völlig widrigen Lichtverhältnisse eine so gute Aufnahme hinbekommen hast! :-)

    Deine Einstellung zu Tieren - das sag ich nicht zum ersten Mal - begeistert mich jedes Mal wieder! :-)

    LG,
    iNGO
  • EyeView 29. Juli 2005, 19:36

    Klasse Makro, mit allerfeinsten Detail´s und einem gut erklärenden Text dazu.
    HG Frank
  • kaito u. irma k. 29. Juli 2005, 17:10

    wieder ein tolles makro!
    und wieder super farben!
    klasse auch der text!
    lg - irma
  • Anne-Dore Schwarz 29. Juli 2005, 16:19

    hallo Elisabeth, wieder mal eine tolle Aufnahme von Dir, von wegstempeln halte ich bei diesem Foto nicht viel, alles was drauf ist, gehört einfach dazu (sogar die Ameise).
    LG Anne
  • Dietlinde Heider 29. Juli 2005, 15:38

    Wer hat schon mal die "Supfschrecke" bei der Häutung beobachtet! Ein Ereignis, das ich total bewundere, liebe Elisabeth.
    Die Naturmakros, die so etwas dokumentieren, sollten ganz besonders bewertet und geschätzt werden. Ich bin jedenfalls hellauf begeistert! :-)

    Schicke Dir liebe Wochenendgrüsschen
    Dietlinde
  • Clarissa G. 29. Juli 2005, 15:14

    Wieder ein tolle Aufnahme, die Sumpfschrecke sieht richtig "frisch" aus nach der Häutung. Schließe mich Karin an, man kann versuchen den Halm vorsichtig weg zu stempeln. Schön gemacht!
    lg Clarissa
  • Gila W. 29. Juli 2005, 13:27

    Elisabeth, ich kann nur staunen, auch dieses Foto wieder meisterlich, exzellente Schärfe, Topfarben, schön auch mit der Ameise, einfach toll. Danke auch für die ausführliche Info.
    LG Gisela