Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Friedliche Koexistenz

Friedliche Koexistenz

288 10

Peter Benk


Basic Mitglied, Wangen

Friedliche Koexistenz

Immer wieder staun ich über diese Kombination der hellbraune Röhrling und der Kartoffelbovist.. das Mycel scheint sich gut zu vertragen. Würd mich sehr interessieren was die beiden Sorten so unzertrennlich macht.

f 18mm 1/30 F/4,4 Tageslicht Nikon CP 5700
20.8.05 18:36

Kommentare 10

  • Burkhard Wysekal 3. September 2005, 19:50

    Oft gehört aber nie gefunden.Die Aufnahme ist in einer hervorragenden Qualität entstanden....beneide Dich darum.
    Gruß Burkhard.
  • Richard Schult 27. August 2005, 10:06

    Bild gefällt mir auch sehr, wenn ich allerdings auch kein Pilzkenner bin und die Außerordentlichkeit nicht einschätzen kann. Aber die Präsentation ist schon prima!! - Ich dachte bei oberflächlichem Hinsehen erst an eine Holzeisenbahn mit der Lokomotive vorneweg!! So kann man sich irren. :-))))
    Ein schönes Wochende, Peter!
    VG Richard
  • Werner Holderegger 27. August 2005, 3:56

    Ein herrliches Bild und ganz hervorragend präsentiert. LG Werner
  • Stefan Traumflieger 27. August 2005, 2:25

    das ist schon eine aussergewöhnliche Szenerie - die scheinen sich irgendwie zu vertragen. Vielleicht ja doch symbiotisch...
    Fotografisch excellent präsentiert !

    grüsse
    Stefan
  • Ingrid Shamshiri 27. August 2005, 0:06

    Grüß Dich, Peter!
    Und ich erfreue mich daran, Deine Bilder zu sehen und einiges Neues zu erfahren.
    Mit fc und Internet kommt es mir auch so vor, als riefe man eine Frage in den Wald hinein und erhalte von dort Antworten.
    Werde irgendwann auch mal eine Raupe hochladen, die ich heute extra deswegen photographiert habe, nachdem ich sie bis zu diesem Jahr noch nie, jetzt aber bereits dreimal gesehen habe. Die Abmessungen machen mich neugierig auf den Schmetterling - 10cm Länge und 1,5cm Durchmesser. Passt aber derzeit und generell überhaupt nicht in mein Portfolio - und ich möchte ja niemanden erschrecken...
    Die Röhrlinge sehen auf diesem Bild schon so aus, als säßen sie an einem gedeckten Tisch - oder besser noch, als verwendeten sie die Kartoffelboviste als Federbett.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    mit Gelegenheiten zu Ausflügen!
    Viele Grüße!
    Ingrid
  • Marco Gebert 27. August 2005, 0:00

    Tolles Bild! Mir ist leidern noch kein Foto dieser Art vergönnt gewesen, aber ich suche und ich werde finden.
    Viele Grüße,
    Marco
  • Peter Benk 26. August 2005, 23:24

    Guten Abend vielen Dank für Eure Anmerkungen.
    @Evelyn du hattest völlig recht auf die FC ist Verlaß. Die Bilder stammen alle vom letzten Wochenende es gibt hier so eine Art Moor (heißen hier ja treffenderweise ...Moos im Schussental wohl eher ...ried und in den Wäldern wächst so manche Spezialität kommt mir oft vor wie der Märchenwald.
    @Harald Danke nach dem Namen hab ich schon lang gesucht und jetzt dank Deines Hinweises bin ich im Internet fündig geworden
    "Xerocomus parasiticus" ist wie der Schlüssel zu des Rätsels Lösung jedenfalls mit Google.
    Hab da übrigens ne Stlle gefunden wo darauf hingewiesen wird, daß es sich vielleicht doch um eine Symbiose handeln könnte. Hier in der gegend habe ich die beiden schon an mehreren Stellen gefunden und der Zahl und größe der Kartoffelboviste nach zu urteilen kann Xerocomus jedenfalls kein Bovistkiillersein.
    @Beat. Das Lob aus Deinem Munde empfinde ich als große Auszeichnung, besonders weil ich Dich als Pilzkenner und Fotograph sehr zu schätzen gelernt habe.
    LG Peter
  • Beat Bütikofer 26. August 2005, 22:53

    Die Kartoffelboviste sehen schon ganz ausgelaugt aus. Ein geniales Bild, ein besseres dieser seltsamen Laune der Natur habe ich noch nicht gesehen.
    Gruss Beat
  • Harald Andres Schmid 26. August 2005, 22:07

    Hallo,
    Du irrst Dich! Von wegen - scheinen sich gut zu vertragen...
    Das ist der Schmarotzerröhrling, Xerocomus parasiticus.
    Er schmarotzt auf Kartoffelbovist.
    Es ist eine extreme Spezialisierung.
    Der Pilz wächst ausschliesslich so.
    Lieben Gruss, Harald Andres
  • ...Evelyn... 26. August 2005, 22:00

    Bist Du wieder auf der "Schwammerlpirsch" gewesen. Sind ja schon wirklich gute Bilder, die Du da immer wieder mitbringst. Des Rätsels Lösung über die Unzertrennlichkeit der Pilze kann ich auch leider nicht lösen. Vielleicht gibt es Experten dafür. LG Evelyn