Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MiRo


World Mitglied, Dortmund

freilaufende/herrenlose: Paar oder Geschwister ?

...sie haben was gegessen und liegen so seit 3 Stunden auf meiner Terrasse im Korbsessel.
Habe sie noch nie zuvor hier gesehen.
Bestimmt müssen sie was "durchgemacht" haben....
Oweia, betroffen bin ich !
Seit den Ostertagen habe ich viele neue Katzengenscchnuten (aber recht scheue) zu Gesicht bekommen.
Mache ich die Terrassentüre auf, laufen sie weg, stelle was hin und dann kommen sie wieder.

Kommentare 6

  • Pali-sander 1. Mai 2014, 16:43

    Das Foto geht zu Herzen. Wie schön, dass sie bei dir frei und friedlich entspannen können und sich geborgen fühlen können. Das sind Friedenstaten, die wirken weiter.
    LG von Pali
  • katzenstube 30. April 2014, 20:30

    Das Wichtigste ist, dass die Miezen kastriert sind.
    Sonst hast du auf deiner Terrasse nicht mehr
    2 oder 4 Miezen sondern in einem Jahr 15,
    denn der Nachwuchs kommt 2-3 mal im Jahr und
    dieser wird schon wieder nach 5 Monaten ge-
    schlechtsreif. Man kann sich an den Katzenschutz -
    oder Tierschutzverein wenden, die beraten einen
    und helfen, bevor es mehr Miezen werden und dann
    das Problem viel größer ist. Wir brauchen in ganz
    Deutschland eine Kastra-Pflicht so wie sie schon in
    vielen Städten und Kreisen in Deutschland existiert!
    Gegen das Katzenelend!
    Bin selbst im Katzenschutz und habe schon x Mal
    verwilderte 100% scheue Miezen gefangen.
    Schau mal:


    Jessi aus der katzenstube
  • Heike E. Müller 28. April 2014, 0:10

    Die beiden scheinen sich wirklich "pudelwohl"
    bei Dir zu fühlen, so entspannt, wie sie da
    ruhen.

    Die Tiere merken genau, wo sie willkommen sind
    und wo nicht.

    Liebe Grüße,
    HEIKE
  • Perfektionista 23. April 2014, 20:50

    Das Foto strahlt so einen Frieden aus. Das schaut man gerne länger an.

    Beste Grüße,
    Perfektionista.
  • yogati 23. April 2014, 20:25

    Ja wenn man sich für die Tiere stark macht, hat man es schnell einmal mit Anfeindungen zu tun.
    Aber die beiden spüren ja genau das sie bei Dir nichts zu befürchten haben.
    Auch zu zweit,das ist ganz lieb.

    Bai ati
  • Elvi Gendig 23. April 2014, 19:02

    Sie fühlen sich offensichtlich sehr wohl und fühlen sich beschützt bei Dir...ein berührendes Bild!
    Es grüßt Dich ganz lieb,
    Elvi

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 366
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX50 HS
Objektiv Unknown 4-215mm
Blende 5
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 26.8 mm
ISO 200