Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert Bramkamp


Basic Mitglied, Kreis Aachen

F.R.E.I.H.E.I.T

- 65 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald -
das Foto zeigt die Gedenkstätte für Sinti und Roma


"Insgesamt eine Viertelmillion Menschen aus allen europäischen Ländern waren von Juli 1937 bis April 1945 im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert. Die Zahl der Opfer wird auf etwa 56000 geschätzt. 34375 Tote sind in den Unterlagen des Lagers registriert. Nicht erfaßt wurden die durch Genickschuß ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen, die im Krematorium Buchenwald hingerichteten Gestapo-Häftlinge (geschätzt 1100), die mit "Evakuierungstransporten" aus Lagern des Ostens im Frühjahr 1945 tot in Buchenwald ankommenden Menschen und die Opfer der "Evakuierungsmärsche" im April 1945 (geschätzt 12000 bis 15000). Unter diesen Toten waren etwa 11000 Juden."

"Am 11. April erreicht die 6. Panzerdivision der 3. US-Armee das Konzentrationslager Buchenwald. Nach der Flucht der SS besetzen Häftlinge des Lagerwiderstandes noch während der Kämpfe die Türme und übernehmen die Ordnung und Verwaltung des Lagers. 21.000 Häftlinge erleben ihre Befreiung und die Ankunft der US-Armee."

Quelle: http://www.buchenwald.de

S.P.E.Z.I.A.L.L.A.G.E.R.II---G.R-Ä.B.E.R.F.E.L.D
S.P.E.Z.I.A.L.L.A.G.E.R.II---G.R-Ä.B.E.R.F.E.L.D
Norbert Bramkamp

Kommentare 0