Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Graupi


Free Mitglied, Ziemitz, Insel Usedom

Freest um 1900

Aquarell 30 x 40 cm, Februar 2013,
VANG Torchon POVENCE 100% Hadern, 300 g/m2
* * *

MAL ein Experiment.
Das Bild zeigt den Fischereihafen in dem Fischerdörfchen Freest, gelegen an der Peenemündung.

Entdeckt habe ich das Motiv auf einer alten Fotografie, die sich in einem gerahmten Bild in einer Fischerkneipe befand. Hab‘ s mit meinem Handy einfach fotografiert, allerdings schräg, wegen der Glasscheibe.
Danach habe ich mich erst mal um ein anderes Glas gekümmert, in dem Bier war.

Beim Malen habe ich dann festgestellt, dass das Papier eine absolute Herausforderung ist. Auf diesem bleibt man mit dem Pinsel fast hängen.

Danke für Kommentare, Lob und Kritik.

Kommentare 11

  • hespasoft 13. März 2013, 11:10

    Ich finde auch, dass die reduzierten Farben dem Motiv sehr gut zu Gesicht stehen.. zum Einen, weil die Farbkombination sehr harmonisch ist und zum Anderen, weil sie die Kargheit des Hafens gut unterstreichen...
    LG
    Andreas
  • Anka R. 7. März 2013, 17:39

    Ich finde es ganz stark, ein Festhängen kann man nicht erkennen. Die Farben sind klasse und das Wasser der Hammer !
    Schön, wie Du immer alles ausprobierst :-))
    L.G. ANKA
  • JamSen 6. März 2013, 21:05

    man merkt ja schon , daß das Foto gut war
    Deine Arbeit daraus jedoch fantastisch
    mir gefallen die schönen Blau's sehr
    tolle Grafik Elemente im Bild
    eine sehr gelungene Gesamtarbeit
    Kompliment
    lg Werner
  • Maria-H. 6. März 2013, 16:48

    deine spiegelungen sind einfach umwerfend, das ist ganz großes kino graupi! die reduzierte farbpalette erzeugt hier wieder tolle wirkung, stark stark!
    lieben gruß maria
  • Ingeborg Zimmer 6. März 2013, 15:25

    Ich bin immer wieder begeistert, wie toll du auch das Wasser darstellen kannst.Da stimmt wieder alles in deinem Bild...
    Super tolle Arbeit...
    LG Ingeborg
  • Margot Bock 6. März 2013, 10:18

    Das mag ich auch so gerne, alte Bilder, so
    wie es früher war, herrlich von dir gemalt.
    Auch bei diesem Bild ist deine Farbwahl
    anders und ich muß ganz ehrlich sagen,
    sie gefällt mir sehr gut. LG Margot
  • Regine Bo 6. März 2013, 8:22

    Ich kann mir vorstellen, daß Dich das Motiv gereizt hat. Das ist es, was Du so gut kannst und es ist hervorragend gelungen. Teilweise hast Du es in einem kräftigerm Blauton als sonst gemalt, aber es wirkt sehr gut! LG Regine
  • Lotta-Yvette 6. März 2013, 7:20

    Interessant mit dem Papier, aber ich glaube, das tut besonders der Spiegelung hier gut. Also, Deine Spiegelungen immer... Wahnsinn.
    Mir gefallen auch die reduzierten Farben, wie die anderen schon schrieben.
    LG Yvette
  • Gudrun Wilhelm 5. März 2013, 20:16

    Du hast das aber trotz des schwierigen Paiers wunderbar hinbekommen, die reduzierte Farbpalette finde ich auch sehr schön.
    LG Gudrun
  • Wilmandrea 5. März 2013, 19:09

    ...Wasser malt man am besten mit Wasserfarben- ne, Spaß beiseite, sieht toll aus und die begrenzte Palette erzeugt fast eine mystische Stimmung.
    LG Wilmandrea
  • Monika Tombrink 5. März 2013, 18:19

    Ganz fein ist Deine (fast) monochrome Arbeit, lieber Graupi. Solche Motive liegen Dir einfach wie keinem Anderen :-)
    Auf Vang habe ich noch nicht gemalt. Gut, dass Du das geschrieben hast! DAS kaufe ich mir dann mal nicht!!!
    (Obwohl mir die Struktur richtig gut gefällt)

    Ich freue mich, dass Du wieder mehr Zeit zum Malen hast.
    LG Monika