Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Freddy Cole

18. Düsseldorfer Jazz Rally 2010
Sonntag, 23.05.2010 - 15.00 – 16.30 Uhr
Landtag NRW, Platz des Landtags 1

The Freddy Cole Quartet

Besetzung:
Freddy Cole (p., voc.),
Randy Napoleon (git.),
Elias Bailey (b.),
Curtis Boyd (dr.)

Freddy Cole wurde 1931 als jüngster von vier Brüdern geboren und ist allgemein als Nat „King” Coles Bruder bekannt; ein Etikett, das anfänglich vielleicht hilfreich war, ihm jedoch während seiner über 40-jährigen Karriere auch einige Vorurteile bereitete. Es ist schwer, aus dem Schatten eines so berühmten Bruders herauszutreten, der nach seinem frühen Tod 1965 zu einer amerikanischen Ikone des 20. Jahrhunderts wurde. Wie sein Bruder ist auch Freddy ein vorzüglicher Pianist mit einem unvergleichlichen Swing, und vor allem ist er einer der besten Jazzsänger, mit einem wunderbaren Timbre, das unweigerlich an jenes von Nat erinnert. Wie die New York Times kürzlich schrieb „ist es an der Zeit, Freddy Cole in die Hall of Fame aufzunehmen”. Sie erkannte damit seine eigene künstlerische Identität an und bezeichnete ihn als „expressivsten, reifsten Sänger seiner Generation und wahrscheinlich besten lebenden Jazzsänger überhaupt”.

http://www.freddycole.com/

Freddy Cole performs "I'm Not My Brother, I'm Me" – 2:27 min
New York City in 2005.
http://www.youtube.com/watch?v=E7sc1V02dLk

http://www.duesseldorfer-jazzrally.de/index.html

Freddy Cole III
Freddy Cole III
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 11

  • Eckhard Pech 3. August 2010, 22:00

    Was soll ich hier nun auch noch schreiben ?
    Superfein !
    Grüße !
  • GERRYS PHOTOS 24. Juli 2010, 11:41

    Well, allright...
  • Hans-Günther Schöner 22. Juli 2010, 7:33



    Herrliche Perspektive gewählt !!

    Super...wie alle Bilder deiner Serie !!

    Gruß
    Hans-Günther
  • Reinhold Skrzeba 22. Juli 2010, 5:38

    jo
  • wovo 21. Juli 2010, 19:08

    gut - vielleicht einen Tick zu hell ?
  • Steffen Nitzsche 21. Juli 2010, 19:01

    guter Schnitt und feinste Quali....
    Grüße
  • Herbert W. Klaas 21. Juli 2010, 13:40

    Hans , ein ganz hervorragendes Foto des Pianisten ! Die Haltung und der Blick sind von Dir sehr gut eingefangen , das Mikro gehört irgendwie dazu und belebt das Ganze . Gestaltung und Quali sind wie gewohnt auf höchstem Niveau !
    Gruß Herbert
  • Michael Jo. 21. Juli 2010, 12:11

    habe ihn - glabe ich - bisher leider noch nicht live erlebt.

    Wieder ein Klasse Musiker-Portrait;
    erinnert mich irgendwie an Errol Garner
    (dieser souveräne Blick Richtung übrige Besetzungsmitglieder ..).

    Ja, das hat 'was', diese Spiegelung im angehängten Bild.
    Freut mich auch, dass hier der Bechstein 'mal mit in den VG gerückt wird; diese wiederauferstandene, alte Berliner (und inzwischen auch sächsische) Marke, deren Klangkörper und Qualität den legendären Steinways absolut in nichts nachstehen !!!!!!!!!!!!!

    Lb.Gr., Michael
  • Christian Gaier 21. Juli 2010, 10:29

    Tolles Pianistenfoto, aber Peter hat Recht, das angehängte mit der Spiegelung ist großartig!!!
    LG Christian
  • Peter Purgar 21. Juli 2010, 10:12

    Auch lässig ... aber das angehängt ist viel interessanter, die Zuseher in der Spiegelung sind 1A - lg. Peter
  • Carin St. 21. Juli 2010, 8:49

    Wieder ein wunderbares, von Dir in Szene gesetztes, Musiker-Porträt.
    Ich war am Samstag bei Paul Potts in Alzenau.
    Gruss,Carin