Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heidi Roloff


World Mitglied, Rosengarten

Fred Feuerstein lässt grüßen

1987 transportierte der Trapper Kjell Reidar Hovelsrud auf diesem selbst gebauten Gefährt riesige, aus Sibirien angeschwemmten Baumstämme zur Baustelle der luxuriösesten Trapperunterkunft in ganz Svalbard. Das Ergebnis zeige ich Euch morgen.

Kommentare 6

  • Marina Luise 26. Oktober 2013, 19:20

    Unglaublich und dein Titel trifft's! ;))
  • s. sabine krause 25. Oktober 2013, 15:24

    allein, das rentier starb während des transports an entkräftung… ; )) na denn, auf die luxusvilla bin ich gespannt! lg, sabine. p.s.: grad sehe ich, dass old leif erixxxsonsonson mir gedanklich zuvorgekommen ist – sø en misten! ; )
  • Manfred Jochum 24. Oktober 2013, 17:42

    Starkes Gefährt. Braucht vermutlich keinen TÜV - oder heißt das TøV?
  • Klacky 24. Oktober 2013, 13:02

    Ist das Rudolf, the rednose reindeer?
    Dann schau mal zu, daß der bis zur Auslieferung der Weihnachtspäckchen wieder auf dem Damm ist.
    Skål!
    Old Leif Erixxxsonsonson MæcSmørebrød d. J. med kønigl. Isbjørn
  • Czerwonka Herbert 24. Oktober 2013, 12:54

    ...lange unterwegs gewesen, das Zugtier hat sich in Wohlgefallen aufgelöst. Krasse Sache. LG Twin II
  • Helge Beckert 24. Oktober 2013, 12:35

    wilmaaaaaaaa !!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Svalbard
Klicks 398
Veröffentlicht
Lizenz