Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.889 72

Herbert Hindringrrr


Free Mitglied, Hamburg

Frauenfußball

Der knusprige Ellenbogen von , die Sommerblumenwiese von und der Salamanderfuß von LoLu

Kommentare 72

  • ber ni 1. November 2006, 5:26

    hübsches kleid auch :-)



  • Matthias von Schramm 23. September 2006, 14:41

    untätowiert wären es 200 geworden. das nenne ich sturkopf.
  • elvisfirewolf 22. September 2006, 11:18

    André Freud, gestern um 9:12 Uhr:
    "warum menschen sich tätowieren lassen, sofern sie nicht ihre zugehörigkeit zu einer meist auf das begehen von straftaten focussierten gruppe darstellen wollen, wird sich mir wohl nie erschließen."

    sehr gut möglich!


    Die alternative Galerie #44 *GESCHLOSSEN*
    Die alternative Galerie #44 *GESCHLOSSEN*
    Hari Bee
  • Herbert Hindringrrr 21. September 2006, 13:54

    @andré:

    mir gings nicht darum, ob du tattoos magst oder nicht, das ist gottseidank ne entscheidung, die du selber triffst.
    mir gings um diesen 80er-jahre-polizeischulen-mief, dass tätowierte leute von vornherein verdächtig sind. sorry, das lass ich unter meinem bild nicht unkommentiert stehen. aber streiten werd ich deswegen nicht. ich hab ja auch keine zeitmaschine.

    gruß
    herbert
  • André Freud 21. September 2006, 13:45

    den anlaß gab auch nicht das bild, den gab ein satz in der vorschlagsbegründung: "wenn farah diba kickern waere, haette es so ausgesehen."
    aber du hast insoweit recht, als ich darauf nicht hätte reagieren müssen. lassen wir es damit gut sein.
  • Matthias von Schramm 21. September 2006, 13:41

    zum bild: der tätowierte fuss (ob man ihn mag oder nicht) und die becksflasche mögen vielleicht zeigen, dass das bild in neuerer zeit gemacht wurde. dennoch find ich dann bei so kleinen dezenten hinweisen, die man charmant finden kann oder nicht, es etwas unverhältnissmäig sein kopfschütteln über aktuelle tatoosubkulturen kundzutun. dafür gibt das bild nun wirklich keinen anlaß.
  • André Freud 21. September 2006, 13:23

    ja, matthias, du magst nicht unrecht haben. aber dann bin ich eben etwas gesellschaftsfremd oder -fern oder was auch immer. ich mache doch nicht mehr als meine meinung zu äußern, daß ich tattoos nicht mag. wenn dann einer antwortet, daß er sie toll findet - gut, seine sache. wenn es dann aber gleich mit der ach so toleranten haltung weitergeht: wer meine tattoos nicht toll findet, der ist engstirnig - dann setze ich mich in der tat zur wehr; schon deswegen, weil es eine persönliche attacke ist. aber derlei werden die inhaber der weisheit dessen, was toleranz ist - die sie stets im munde führen, wenn es um sie selbst geht -, kaum akzeptieren . außerdem hatte meine bemerkung auch damit zu tun, daß in der voting-begründung bezug auf farah diba genommen wurde. ach, was soll's - es ermüdet wohl längst alle. dann mögen halt die als sieger vom platz ziehen, die sich so sehen.
  • Matthias von Schramm 21. September 2006, 13:03

    aber andre - die frage ist doch: was du mit dem tätowierbeispiel sagen willst!? es ist doch völlig ohne belang, auf welche weise jemand seine vorlieben auslebt und begeht und die gründe sind vielschichtig, solange er einem damit nichts tut. was man selbst tut und täte ist doch davon völlig unabhängig. Und zu verkünden man könne es nicht nachvollziehen ist doch nicht allzu gesellschaftsnah - gelinde ausgedrückt.
  • André Freud 21. September 2006, 12:57

    "...wird sich MIR wohl nie erschließen": es ist meine sicht. es muß niemand anderes diese sicht teilen. es mag sich ein jeder, der das wünscht, vom scheitel bis zur sohle zutätowieren lassen und damit was auch immer zum ausdruck bringen wollen. es mag aber niemand von mir verlangen, das toll zu finden. wenn das für dich engstirnig ist - bitte, werte, wie du magst. aber versuche nicht, mir das recht zu nehmen, für mich selbst zu werten.
  • Matthias von Schramm 21. September 2006, 12:54

    super timing und zahlgefühl - genau in die hundert - das sollte mir mal passieren ;)
  • Herbert Hindringrrr 21. September 2006, 12:33

    @andré: ich wiederhol mich gern nochmal. einige male lesen (vor allem dein eigenes zitat), dann klappts auch mit dem nachbarn. ausser natürlich, wenn der ein einarmiger bandit ist. dann zieh weg aus der gegend. oder leine. unter meinem bild.

    "warum menschen sich tätowieren lassen, sofern sie nicht ihre zugehörigkeit zu einer meist auf das begehen von straftaten focussierten gruppe darstellen wollen, wird sich mir wohl nie erschließen." (andré)
    ja, hinter der engstirnigkeit ist halt nicht mehr viel platz für andere erklärungen. (herbert)
  • André Freud 21. September 2006, 9:12

    @ pleff: muß nicht scrollen, um es ganz zu sehen - aber wenn ich ins vc gehe, dann stehen da noch obenan die fc-leisten und -knöpfe, und dann sehe ich in der tat nur den oberen teil des bildes. wenn ich dann etwas runter scrolle, sehe ich es ganz. nix pda. - nur um mißverständnisse zu vermeiden.
    @herbert: ja, klar, toleranz bedeutet wohl nur, daß man deine meinung akzeptieren muß, aber nicht, daß du andere akzeptieren muß. ganz prima. wenn du mich also für engstirnig halten willst, damit dein weltbild unbeschädigt bleibt, dann bleibt mir nur, dir weiterhin ein schönes, simples weltbild zu wünschen.
  • Herbert Hindringrrr 21. September 2006, 3:12

    in der tat.
  • Jack Dumphy 21. September 2006, 0:07

    schade !
    413 contras und die offenen davon sind wieder sehr übersichtlich ! :-((
    @André Freud: Du musstest scrollen? PDA ??? ;-)
  • Anne K 20. September 2006, 23:30

    ja

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.889
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz