Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
817 6

Tobias Pach


Free Mitglied, Landau in der Pfalz

Kommentare 6

  • Tino Zeidler 24. September 2015, 14:15

    In Anlehnung an Meni, wenn Weitwinkel bei Portrait, dann auch richtig, dann aber auch möglichst vorteilhaft fürs Modell... Froschperspektische, gestrecktes bein zur kamera macht extrem lange beine, von oben halt ne dicke Nase und kurze Beine, sieht wahrscheinlich eher doof aus, kommt aber aufs Arrengement an. Ansonsten finde ich das Bild hart gestellt... Es hat für mich acuh wirklich keine Aussage... es sieht aus wie, naja, Amateurhaft gesagt "Zieh dir ma was schickes an und dann setz dich da auf den Stein" und los gings.

    Uns fehlt deine Denkweise. Hinterfrage dich selbst: Warum sitzt mein Modell so da? Warum habe ich es genau so sitzen lassen? Warum hat es das schwarze Kleid an? (Nicht nur weil es in diesem Kleid wirklich verdammt gut aussieht) Passt es das Modell + Requisite zur Idee? Also möchte ich ein Glamour Shooting? Ein Summer-Shooting? Whatever... irgend ein bestimmtes Bild musst du im Kopf gehabt haben. Lass uns daran teilhaben!
  • MeniFotos 15. Oktober 2014, 10:53

    Hey-
    Portraits mit einem Superweitwinkel sind schwierig. Mir wurde mal gesagt, wenn weitwinklig dann richtig - aber nutze es dann auch so.
    Sollte heissen fotografiere nicht mit einem super weitwinkligen Objektiv und behandle es wie ein normales. Daher die übergrossen Knie/Beine.

    Die Brennweite ist was für "ausgeflipptes" oder Innenräume. Wenn es verzerrt - lass es verzerren (Füsse zur Kamera o. ä.)

    @Martin C. Kiefer: Lob für die Kritik

    LG, Meni
  • Tobias Pach 17. September 2014, 14:32

    Brauchst dich nicht zu entschuldingen.
    Finde es immer gut wen man Kritik bekommt vorallem wen sie so ins deteil beschrieben ist super danke werde es berücksichtigen lg tobias
  • Martin C. Kiefer 17. September 2014, 13:51

    Für mich ist das Bild nicht stimmig.

    das relativ scharfe, hoch gewachsene Gras lässt ein natürliches Outfit und Posing erwarten, was durch die nackten Füße noch bestätigt wird. Das schwarze Kleid - besonders in der Kombination mit dem Schmuck an beiden Händen / Armen und dem kräftigen Nagellack - kontrastiert zu edel dazu. Oder anders herum hätte ich zu diesem edlen Outfit auch passende Pumps erwartet und einen Hintergrund gewählt, der sich gefälliger in die Unschärfe wegblenden lässt.

    Das Licht finde ich unausgewogen. Die Beine bekommen ganz klar (und viel) Licht von rechts ab, im übrigen Bild ist rechts aber eher die Schattenseite (z.B. Nasenschatten). Auch zwischen Pose und Mimik gibt es einen Konflikt in meinen Augen: das Gesicht lächelt etwas verschmitzt bis verschämt; die starke, im Ansatz selbstbewusste Pose wirkt in Relation dazu verkrampft und unglaubwürdig.

    Im Hinblick auf eine klare Bildaussage wäre daher eine klare Entscheidung besser gewesen: _entweder_ natürlich _oder_ glamourös.

    Sorry. Gruß | Martin
  • Tobias Pach 14. September 2014, 6:12

    Dank für die tolle Kritik.
    Wie hätte ich deiner Meinung nach die Bildaussauge verbessern können?
    LG Tobias
  • Emerson 1 13. September 2014, 22:42

    Hübsches Modell, schönes Lächeln, gute Raumaufteilung ein schönes Portrait, vieleicht fehlt mir die Bildaussage aber das ist bei Portriats schwer. Naja vieleicht wäre ein weißes kleid duftiger als das schwarz das etwas hart kommt, aber das ist auch shcon kritik auf höchstem niveau.
    Lg. Emerson

Informationen

Sektion
Klicks 817
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Sigma 17-70mm f/2.8-4.5 DC Macro
Blende 8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 17.0 mm
ISO 200