Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Frag mich nicht Blume

Mal was anderes, als nur "Technik Motive".
Ich bin eigentlich der, der immer eine Beschreibung zu deinen Fotos hat.
Diesmal bin ich ganz unwissend.
Wenn einer diese Blüten kennt, bitte ruhig melden!

Danke Jani für Deine Hilfe! Du hast recht es handelt sich hierbei um einen Losbaum.
Die Losbäume oder Lossträucher (Clerodendrum, früher Clerodendron) sind eine Pflanzengattung, die früher in der Regel zur Familie der Eisenkrautgewächsen (Verbenaceae) gestellt, inzwischen aber in die Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) eingeordnet wurde. Einige Arten sind Zierpflanzen.

Charakteristisch für die ansonsten recht verschiedengestaltige Gruppe ist der Aufbau der Blüten. Der oft auffällige, kronartige Kelch ist glocken- bis becherförmig und fünfspitzig. Bei vielen Arten ist er stark gerippt. Zur Zeit der Fruchtreife wird er häufig dicker und größer und verfärbt sich so, dass er einen Kontrast zur Frucht bildet. Dies dient zur Anlockung von Vögeln, die den Samen verbreiten (Endozoochorie). Die mehr oder weniger radiärsymmetrische bis deutlich zygomorphe Krone besteht aus einer langen, schmalen Kronröhre – bei einigen Arten bis zu 15 cm – und fünf flach radförmig ausgebreiteten Kronzipfeln. Die Bestäubung erfolgt durch langrüsselige Schmetterlinge, bei einigen Arten auch durch Vögel. Die vier Staubblätter ragen weit aus der Krone heraus.

Noch mit meiner alten, aber guten Olympus E 520 aufgenommen.

Kommentare 14

Informationen

Sektion
Ordner Blüten
Klicks 374
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-520
Objektiv OLYMPUS 14-42mm Lens
Blende 8
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 42.0 mm
ISO 100