Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Fotografen leben gefährlich

Fotografen leben gefährlich

408 9

muria


Free Mitglied, Olten

Fotografen leben gefährlich

Auf einer Radtour in Deutschland benutzte ich zum erstenmal meine damals neue Kompaktkamera Canon PowerShot SX120 IS.

Plötzlich sah ich auf dem Bildschirm ein Insekt. Ich glaubte, meine Linse sei verschmutzt. Aber alles war i.O.

Das unheimliche Insekt wollte nicht verschwinden, bis ich meine Kamera einmal drehte. Weg war das Tier.
Aber nur bis zur nächsten Aufnahme…

So schüttelte ich vor Gebrauch jeweils meine Kamera und hatte nun wieder Ruhe. Das Insekt musste seit der Herstellung im Gehäuse drin stecken.
Seither habe ich damit schon Hunderte von Fotos gemacht, und das Tierchen ist als unsichtbarer Begleiter immer dabei, lässt mich aber - im Augenblick - in Ruhe…

Kommentare 9