Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Foto-Nomade


World Mitglied, Cottbus/Chósebuz

Foto-Trip Moor, Heide, Wasser, Bild I

Aufnahme am 23. Mai 2009

Sonnentau im Moor

Ein herzliches Danke dem Fotofreund A. für's Mitnehmen

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Die Gattung Sonnentau (Drosera) bildet mit ihren rund 130 Arten
die zweitgrößte Gattung fleischfressender Pflanzen;
sie zählt zur Familie der Sonnentaugewächse (Droseraceae).


Die Art ist wie alle in Deutschland vorkommenden Sonnentauarten durch das Bundesartenschutzgesetz geschützt.


Blattrosetten aus langgestielten, runden Blättern, an dessen Enden sich rote Tentakel befinden.
Aus der Mitte der Rosette entspringt der aufrechte Blütenstiel,
der meist doppelt so lang ist, wie die Blätter.
An den Enden der scharlachroten Tentakel befinden sich glitzernde Perlen,
die wie Tautropfen wirken.
Das Insekt jedoch, das hier seinen Durst stillen will,
ist unwiderruflich verloren.
Bei den vermeintlichen Tautropfen handelt es sich nämlich um einen klebrigen Schleim,
der das Opfer nicht mehr loslässt.
Beim Fluchtversuch kommt das Insekt mit immer mehr Tröpfchen in Berührung
und wird so langsam durch die sich biegenden Fangarme in die Mitte gedrängt.
Daraufhin sondert die Pflanze nicht mehr den klebrigen Schleim ab,
sondern einen Verdauungssaft, wobei das Insekt aufgelöst wird.
Mittels Enzymen werden die Weichteile zersetzt und chemisch so aufgespalten,
dass die Pflanze diese Lösung mittels Drüsen aufnehmen kann.

http://www.natur-lexikon.com/Texte/wp/001/00014-sonnentau/wp00014-Sonnentau.html

Kommentare 7

  • Foto-Nomade 16. Juli 2015, 22:27

    ~~~7
  • Amado Calvo Marcos 16. Juli 2015, 22:25

    PRECIOSA PLANTA FILAMENTOSA DE BELLA TEXTURALIDAD, COLOR VERDE VEGETAL Y ESTETICA LUMINICA Y VISUAL.
  • Alexandra Diensthuber 27. Mai 2009, 19:32

    Hallo,
    finde Fleischfressende Pflanzen super.
    Leider hab ich in der Natur noch keine gesehen.
    Die auf der Fensterbank bring ich immer um.
    Tolles Foto
    Schöne Grüße Alex
  • Analoga 25. Mai 2009, 9:37

    Sehr schön Aufgenommen Licht und Farben kommen sehr natürlich rüber.
    LG Analoga
  • Ryszard Basta 25. Mai 2009, 8:19

    kosmisch sieht das aus
    feines Bild
  • Jörg Klüber 25. Mai 2009, 6:41

    Der ist Dir gar nicht so schlecht gelungen! In einem sehr schönen Licht zeigst Du ihn hier!

    LG Jörg
  • Hartmut Wohlfarth 24. Mai 2009, 22:14

    Schön mal so was zu sehen ich Kenne so was normal nicht und hab ich auch noch nicht gesehen.
    VG Samson