Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
335 8

Arnfried Weber


Free Mitglied, Dresden

Foto-Rätsel

Für meine Freunde in den alten Bundesländern die Frage:
Was bedeutet der grüne Pfeil an der roten Ampel?
Die Auflösung gibt es am Sonntagabend.
Im Hintergrund das Dresdner Rathaus

Kommentare 8

  • Arnfried Weber 1. Juli 2001, 18:45

    Des Rätsel´s Lösung:
    Immer wiede beobachte ich Kraftfahrer aus den alten Bundesländern, die an der rotgeschalteten Ampel mit grünen Abbiegepfeil stehen bleiben. Es dauert nur kurze Zeit und es beginnt ein Hubkonzert. Hier ganz kurz die Regel: An der Ampel stehen bleiben, sich überzeugen, dass die Straße frei ist (Verkehr von links und Fußgänger) und schon kann es weiter gehen. Wenn die Ampel auf Grün steht, ist das natürlich nicht erforderlich und die Fahrt kann ohne Anhalten weitergehen.
    Also ich wünsche allen eine unfallfreie Fahrt und verbleibe mit vielen Grüßen aus Dresden! Arnfried
  • Stefan Negelmann 28. Juni 2001, 8:19

    scheint ja nicht besonders rätselhaft zu sein:)
  • Peter Bochmann 28. Juni 2001, 7:53

    Sehr wichtig: Auch mit grünem Pfeil muß man erstmal an der Haltelinie stehenbleiben. Danach erst zur Sichtlinie und wenn frei ist rechts abbiegen.
    Sozusagen ist das ganz eindeutig eine Fotomontage aus Stopschild und grüner Ampel. :)
    Einfaches Durchfahren wird übrigens geahndet wie das Überfahren einer roten Ampel.
    Gruß Peter
  • Georg Zemanek 28. Juni 2001, 6:45

    @Jürgen,
    magst recht haben, hab ich mirs falsch herum gemekrt. Auf jeden Fall hat mich der Grüne Pfeil von Anfang an an die amerikanische Regelung erinnert. Und ich war vor 1991 nie in den neuen BLs...
  • Hans Nater 27. Juni 2001, 19:13

    War 1971 in der DDR. Die Trabi-Fahrer hupten hinter mir und schüttelten den Kopf, weil ich rechts blinkte und anhielt. Also rechts abbiegen trotz rot erlaubt, oder sogar ein muss.
    Gruss Hans
  • Georg Zemanek 27. Juni 2001, 18:14

    In den USA gibts diese vernünftige Regelung in vielen Bundesstaaten schon lange, dor steht halt an der Ampel Text ("rigth turn on red light" oder so ähnlich). Deshalb muss man für die amerikanischen Führersscheine der Sprache mächtig sein. (Um Staatsbürger zu werden, hingegen nicht).
    Anmerkung zum Foto rein technischer Natur: Zwar ist er Pfeil gerade, aber der Rest (Turm, Mast) hängt etwas. Absicht?
  • Jörg Rosenkranz 27. Juni 2001, 17:56

    Rein rechtlich gibt es sie schon in den "alten" Ländern, aber ich vermisse sie doch jedesmal, wenn ich da bin ;-)
  • Chris Weber 27. Juni 2001, 17:53

    Langsam an die Sichtlinie hinfahren - schauen, ob jemand von links (der ja Vorfahrt hätte) kommt - schauen, ob rechts Fußgänger oder Radfahrer kommen - wenn frei ist, dann fahren OBWOHL eigentlich rot ist.
    Wurde hier in München in einem Feldversuch auch an einigen Kreuzungen getestet, um den Verkehrsfluß zu optimieren. An ein paar Kreuzungen ist es dann auch geblieben...

    :-) Chris