Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

silvestersilv


Free Mitglied, Bonn

Kommentare 10

  • Torsten Drees 29. Oktober 2013, 16:55

    @Rainer
    Es gibt eine wirklich senkrechte Linie knapp rechts von der Mitte. Sie besteht aus Punkten. Ich denke man muss auch darauf achten was dominiert. Die linke Seite mit Vorhang und Lampe erwecken den Eindruck als sei das der Schwerpunkt. Durchgezogene Linien lassen sich leichter als diese indentifizieren.
    Ansonsten denke ich, dass aus der Sicht des Physikers die Linie genau in die Mitte gehört.
    Ist aber nicht so wichtig. Ich finde dein Bild immer noch genauso gut wie ganz am Anfang.

    Guck mal, ich habe im Sommer auch sowas gemacht.

    Deshalb ist mein Interesse bei solchen Bildern


    Gruß
    Torsten
  • silvestersilv 29. Oktober 2013, 14:17

    @ Rheinbild und Torsten:
    dann möchte ich mal leise darauf hinweisen, daß das Kabel der rechten Lampe.....
    nun ja: FAST senkrecht läuft....
    bis auf diesen kleinen Knick ganz unten.

  • Torsten Drees 27. Oktober 2013, 23:52

    Jetzt verstehe ich es. Es ist logisch und hilft dem Betrachter. Hier meint man ein wenig dass der Turm ein wenig schief ist. Das wa mir bis jetzt egal und damit nicht aufgefallen.
    Guter Hinweis.

    Torsten
  • Rheinbild 27. Oktober 2013, 22:20

    Nö, es muß nix. Nur, wenn man sich am Auge orientiert wäre die Linie in der Mitte gerade und die beiden äußeren kippen darauf zu. Halt ganz so als ob du ein Hochhaus anguckst / ! \
    Hier hätte ich dafür die Linie zwischen den Lampen genommen.
    LG
    Rheinbild
  • Torsten Drees 27. Oktober 2013, 21:55

    Soll das heißen, dass mindestens eine Linie 100% parallel zum Rand sein soll? (Verständnisfrage)
  • silvestersilv 25. Oktober 2013, 14:51

    ja, es war wirklich schade, daß wir uns nicht treffen konnten. Immerhin kennen wir uns jetzt (ich mußte erstmal nachrechnen) schon 5 Jahre, und zwar durch die FC.

    Danke für den Tip, daß mindestens EINE Linie nicht taumeln sollte!!
  • Rheinbild 25. Oktober 2013, 14:38

    Ist ja nicht schlimm. Nur wenn die kippen sollte eine schon gerade sein. Ansonsten, mit freiem Auge gesehen verjüngt sich ein Gebäude schließlich auch.
    Und da habt ihr euch nicht getroffen ? Du kennst sie doch schon lange, oder ?
    LG
    Rheinbild
  • silvestersilv 25. Oktober 2013, 9:42

    @ Rheinbild:
    ja, die Linien fallen um.
    Das Gebäude ist nicht einfach zu erwischen:
    ich stand im Inneren eines Halbkreises; leider war ein "Zentrieren" nicht möglich, weil Bücherregale herumstehen (es ist der Lesesaal der Stadtbücherei Koblenz).
    Zum Korrigieren der Linien hatte ich keine Lust - ich fand es nur witzig, daß Bamajo (die immerhin einige hundert Kilometer von mir entfernt wohnt und mit der ich in der Schweiz einige tolle Fotoausflüge gemacht habe) fast zeitgleich in Koblenz war und dasselbe Gebäude interessant findet.

  • Torsten Drees 24. Oktober 2013, 23:10

    Ich finde es perfekt.
  • Rheinbild 24. Oktober 2013, 23:07

    Das ist aber mal eine gelungene Zusammenstellung.
    Nur die Geometrie ist schwierig, die Linien stürzen deutlich.
    LG
    Rheinbild

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner alles mögliche
Klicks 240
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot S95
Objektiv Unknown 6-22mm
Blende 4.9
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 22.5 mm
ISO 160