Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Basler


Free Mitglied, Eschweiler

Fort La Chartreuse (2)

Das Projekt Brialmont
Das System der Verstärkung vorgeschlagen von General BRIALMONT, unter dem Einfluß von Herrn Emile BANNING, wurde ausgearbeitet und angenommen endgültig 1887. Es enthielt den Aufbau von 12 Forts in Lüttich, in 9 in Namur und in der Verstärkung der verstärkten Stadt von Antwerpen. Diese Forts werden um zwei Städte mit einem Radius von 8 Kilometern für Lüttich und von 6 Kilometern für Namur aufgebaut.

Der Plan enthalten:
für Lüttich, den Aufbau von 6 großen Forts (Barchon, Boncelles, Flémalle, Fléron, Loncin und Pontisse) und von 6 kleinen Forts (Chaudfontaine, Embourg, Evegnée, Hollogne, Lantin und Liers)
für Namur, den Aufbau von 4 großen Forts (Suarlée, Cognelée, Str. Héribert und Andoy) und von 5 kleinen Forts (Eminnes, Marchovelette, Maizeret, Dave und Malonne)
Der Aufbau von 2 anderen Forts war von General BRIALMONT empfohlen worden. Die waren, die Furt von Lixhe im Norden von beteiligtem, von ungefähr 6 Kilometern von Pontisse und von der Sekunde mit Huy zu verteidigen. Der Aufbau dieser Forts wird aus haushaltsmäßigen Gründen abgelehnt.
Die durchschnittlichen Kosten eines Fort betrugen 3,5 Million goldene Franc oder ungefähr 700 Million belgische Franc ($23.000.000) im aktuellen Wert. Die Hälfte dieser Summe war für nur die schweren Gußteile der Rohbauarbeiten notwendig, die included/understood die Bodenbewegung, die Verschalung und das Concreting.
--------------------------------------------------------------------------------

Grund der Verstärkungen in Lüttich
Lüttich ist eine strategische Position des ersten Wertes, weil, durch Lüttich zusammenlaufen Sie:
17 Straße Möglichkeiten (Aachen, Brüssel, Maastricht, Namur, Verviers, Bastogne...)
7 Möglichkeiten der Eisenbahn (in den gleichen Richtungen)
1 großer Fluß, die Maas, die von Frankreich nach Belgien dann zum Country-Bays geht
2 bedeutende Flüsse, Ourthe und Vesdre
Diese Daten erklären den bedeutenden Verkehr dessen Stadt die Nachricht ist. Lüttich ist auch der Durchgang, der in Richtung zum Inneren von Belgien und von Hafenzonen verbunden wird. Der Platz nimmt ab sofort den Namen von P.F.L. (verstärkte Position von Lüttich). Alte Verteidigung der Stadt von Lüttich, die das Citadel und Chartreuse sind, erbringt ihren Platz zu diesen 12 neuen Forts.

Kommentare 3

  • Jürgen Gier 21. Februar 2004, 17:32

    da hast du ja einen Moment lang tolles Licht gehabt! Gefällt mir sehr gut, auch wenn es unten etwas zu knapp beschnitten ist.
    Danke auch für die geballte Info. Bloß um es nochmal klarzustellen: die Chartreuse ist *keins* der Brialmont'schen Forts, sondern wesentlich älter; sie wurde 1817 von den damals herrschenden Holländern auf der Stelle eines älteren Forts aus dem 17. Jh. gebaut.
    Gruß, Jürgen
  • Frank Eberius 25. Januar 2004, 19:09

    Wow geballte Info! Super! Danke! Beim Bild gefallen mir die versch. Wolken echt gut!
    Gruß Frank
  • Uwe Karmann 25. Januar 2004, 17:49

    danke für die Infos, war auch neugierig, bin aber noch nicht zum Suchen gekommen.
    Uwe