Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Axel Binder


Free Mitglied, Bovenden

Föhr

Serie: An der See

Dieses Bild ist auf Föhr entstanden. Einer, wie ich finde, wunderschönen Insel…

Wie immer: Sehr gerne ehrliche und offene Kritik sowie Anregungen sind herzlich willkommen.

Wen mehr aus der Serie interessiert:





Gruß,

Axel

Kommentare 8

  • Michi M. 87 17. Mai 2016, 14:08

    Hier geht es mir wie joasch, ich finde in dem Bild einfach keinen richtigen Halt, es passiert einfach darin zu viel! Du hast den schon etwas unruhigen Vordergrund, gleichzeitig schreit aber auch der Himmel extrem nach Aufmerksamkeit, das Wasser ist dem Wetter entsprechend natürlich auch noch aufgewühlt und der einzige Ruhepol im Bild ist hier einfach zu klein im Bild , als das er seine Wirkung als solcher entfalten könnte und somit meinemBlick den benötigten Halt leider nicht bieten kann!
    Lg :)
    Michi
  • joasch 28. April 2014, 21:58

    Bei einem SW finde ich nicht nur die
    Differenzierung der Grauwerte, sondern auch die
    Verteilung über das Bild wichtig.
    Das ist hier meiner Ansicht nach zu
    "Kleinteilig" und wird durch den Vordergrund noch
    verstärkt. Somit fehlt ein Schwerpunkt, der dem Auge Halt gibt und das Bild gestaltet. Der Steg könnte so ein
    Motiv sein, geht aber hier völlig unter.

    VG Joachim
  • Axel Binder 28. April 2014, 21:48

    Hey, danke für die offenen Meinungen und Kommentare.

    Ja, in der Tat, mit dem Vordergrund habe ich auch ein bisschen gehadert. Es gibt auch Versionen mit "weniger" Vordergrund. Mir hat diese Variante allerdings am besten gefallen. Warum? Zunächst gefallen mir die grob horizontal laufenden Linien gut. Da der VG nach rechts hin abfällt, betont er den helleren rechten Bildbereich, was das ganze Bild harmonischer erscheinen lässt. Die Bearbeitung des Vordergrundes habe ich bewusst etwas härter gewählt, da der (wie schon festgestellt) doch große Bereich dann uninteressant wird. Das Meer ohne diesen Bereich ist nämlich (ohne diesem zu Nahe zu treten zu wollen) nicht ganz so interessant. ;o)
    Den eingeschränkten Bereich des Himmels habe ich gewählt, da aus meiner Sicht so das windige und eher raue Wetter besser rüber kommt. Bei einem weiten Himmel wirkt das Ganze wesentlich friedlicher.

    Soweit meine Überlegungen. Damit will ich in keiner Form den Kommentaren "widersprechen", ganz im Gegenteil, ich kann es nachvollziehen.

    Jetzt bin ich aber nach wie vor gerne an weiteren Meinung interessiert…

    Gruß,

    Axel
  • Amelie-Viola 27. April 2014, 20:39

    Mir gefällt es auch !
    LG Amelie
  • fotomarion 27. April 2014, 20:33

    Tolle Stimmung !!


    lg Fotomarion
  • Highme 27. April 2014, 18:31

    Ich find es eigentlich ganz gut, auch von der Bildaufteilung (Drittelregelung), da es aber einschl. der Horizontlinie mehrere horizontale Linien gibt, wirkt der Himmel in der Tat ein wenig knapp im Vergleich zum VG. Apropos Horizont: Hinten links gibt`s eine Krümmung die nicht die Erdkrümmung sein kann, daher tippe ich auf Objektivverzerrung. Alles in allem auf keinen Fall ein schlechtes Foto von der Küste, im VG vielleicht ein wenig zu hart bearbeitet.
  • MadlensFotografie80 27. April 2014, 17:30

    gefällt mir sehr gut
    grüßle madlen
  • golin 27. April 2014, 17:15

    Der Himmel ist super...
    Das Wasser ist auch schön...
    Das Problem für mich ist der Vg, der ist mir flächenmäßig zu groß und zu unruhig, zu viel kleinteiliges Gewusel.
    lg golin