Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
466 10

Matthias Bruckschlögl


Free Mitglied, Prinzip

flying turtle

Ciudad de las Artes y de las Ciencias

L'Hemisfèric

IMAX 3D Cinema

Valencia





arches
arches
Matthias Bruckschlögl


Kommentare 10

  • Uwe Thon 6. Februar 2007, 16:10

    gefällt mir auch die se version mit dem geländer vorne habe ich auch. . .
    das einzige was ich zu bemängeln hab, ist, dass du scheinbar besseres wetter hattest :-))))))))
  • Ms Charming 21. August 2006, 23:31

    Kunst und Wissenschaft harmonisch vereint - bei den Spaniern geht das...
    Mit etwas weniger Himmel würde mir das Bild vielleicht noch besser gefallen.
    lg euer Evchen
  • Ch.Zimmermann 10. August 2006, 21:20

    Super sauber und sehr gut geworden!!!!!
    vg
    Q
  • Thomas Wiesner 9. August 2006, 20:03

    Ich kann nur wiederholen:
    Auch mir gefällt die Symetrie super!
    Der dunkle Himmel und die hellen Partien im Vordergrund wirken gut.

    Ciao,
    Tom
  • Jens Se 9. August 2006, 9:42

    wahnsinn - fällt bei den thumbnails sofort ins auge.
    wie schon geschrieben - Symmetrie und Tonung gefallen auch mir absolut.
    Naja und das Artefakte im Himmel auftreten, lässt sich bei der "Speicherbegrenzung" hier leider nicht immer vermeiden; an der Wand kommt es bestimmt klasse!
    Gruß
    Jens
  • H.arald P.reller 9. August 2006, 8:16

    Schönes Spiel mit Symmetrie und Hintergrund, der nicht symmetrisch ist.
    Auch die Tonwerte gefallen mir.
    VG,
    Harald
  • Matthias Bruckschlögl 9. August 2006, 7:55

    Alex, da im Orginal und in der Ausbelichtung diese Artefakte nicht zu sehen sind war es mir wirklich egal, ob auf diesem Bild der Himmel etwas zerstückelt wirkt.
    Du wirst vielleicht lachen, aber ich habe mir bei der Aufnahme nicht mal was bestimmtes dabei gedacht, da es schnell gehen mußte. Einfach hingestellt und abgedrückt. Da gibt es andere Bilder, wo ich extra bestimmte Vorstellungen hatte und die nicht wirklich gut geworden sind. Vielleicht hat man es inzwischen aber auch irgendwie im Gefühl wie man welche Situation am Besten rüber bringt. Egal, es ist so wie es ist.
    Das mit den Störungen werd ich mal versuchen, vielleicht bringt es ja am Ende doch noch etwas. Danke für den Tip

    Matthias
  • AE. 9. August 2006, 7:28

    Einfacher und schneller wäre es gegangen, wenn sie das Geld direkt verbrannt hätten. So etwa wie Scheine anzünden. Gegen Ende des Römischen Reiches formten die Köche Hühnchen oder Fische aus Schweinefleisch. Die abendländische Zivilisation weiß wirklich nicht mehr, was sie noch treiben soll, während außerhalb ihrer und wegen ihr die Welt einerseits in Agonie liegt und andererseits die tödliche Konkurrenz heranwächst.

    Ein höchst provokatives Foto also, aber wahrscheinlich nur für mich, weil ich eben einen bestimmten Blickwinkel habe.

    Rein technisch gesehen gefällt mir der Aufbau und die Belichtung. Wenn etwas zentral ist, dann gehört es auch zentral hin: dieses Gebilde in der Mitte verdient rein fotografisch gesehen den zentralen Platz und soll von den umgebenden Bildteilen unterstützt werden. Und dann hast du auch noch den klassischen Bildaufbau gewählt: Vordergrund, Mittelgrund, Hintergrund. Wobei schön brav und lehrbuchgerecht das Hauptmotiv im Mittelgrund liegt. Es ist eben nicht alles falsch, was in den Lehrbüchern als Standard vorgestellt wird.
    Und wie immer wegen der mangelnden Abstufungsfähigkeit von jpg tauchen Farbabrisse auf. Feine Farbnuancen schafft diese Speichertechnik nicht. Ich nehme an, dass dieser Fehler in deinem Original nicht auftritt. Hast du lange mit dir gerungen, es so hochzulanden oder hast du dir gedacht, dass es eher unwichtig ist? Kann sein, dass einem das Bild überwiegend gefällt und man meint, dass solche Kinkerlitzchen unbedeutend sind. Das sehe ich auch so. Mir hat Stefan Lüdtke mal geraten, in diesen Bereichen den (PS)-Befehl "Störungen hinzufügen" zu verwenden und dann nochmals weichzuzeichnen. Hat manchmal funktioniert!

    Nicht Kurt zitiere ich, wenn ich meine:
    gutes Foto!
  • Georg Nagy 9. August 2006, 7:14

    große Klasse!
    Das Ganze sieht ja futuristisch aus, was auch noch durch die s/w-Technik und den dunklen Himmel unterstrichen wird.
    Super!

    viele Grüße
    Georg
  • Emotional Life Photography 9. August 2006, 6:53

    RESPEKT


    tolles foto

    lg,isa