Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Wermbter


Free Mitglied, Rösrath

Flugstudie eines Wiedehopfs

Um einen landenden Wiedehopf (Upupa epops) optimal erfassen zu können, ist ohnehin ein Kompromiß aus hoher ISO-Zahl, kurzer Verschlusszeit, einer moderaten Blende und einem nicht zu engen Ausschnitt erforderlich. Die verbleibende Tiefenschärfe läßt in der Totalen auch nur eine selektive Schärfe auf Flügel, Kopf oder Schnabel zu. Da man bei solchen Aufnahmen auch meist nur mit einer geringen Anzahl von Anflügen rechnen kann, bleibt kaum Gelegenheit für alternative Experimente.
Fazit: Ein Bild mit schöner Flügelstellung, dem es aber an Schärfe und Brillanz fehlt.
CANON EOS 40D, EF 2,8/70-200 L USM IS II, 1,4 Ext., Stativ, Hide (Rhodopen, Bulgarien)

Kommentare 9

Informationen

Sektion
Klicks 550
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv EF70-200mm f/2.8L IS II USM +1.4x
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 280.0 mm
ISO 800