Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Olaf Dziallas


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

... Fluchtlinien ...

Obwohl es 142 m hoch ist, gehört das "Selmi-Hochhaus" der DZ-Bank eher zu den unauffälligen Gesellen in Frankfurt, vor allem weil es etwas im Schatten seines großen Bruders steht, des ebenfalls im Eigentum der DZ-Bank stehenden Westendtowers. Dabei hat das Selmi-Hochhaus eine sehr bewegte Geschichte hinter sich und prägt das Stadtbild entscheidend mit, nicht zuletzt ist ihm die lange überfallige Sanierung vor 3 Jahren optisch gut bekommen. Aber erst von einem erhöhten Standpunkt aus gesehen bekommt das Haus einen ganz eigenen Charakter, finde ich zumindest.

Nikon D300 - Sigma 8-16mm@8mm - Rectilinear-Pano aus 3 Hochkantaufnahmen - 80%BW-Konversion, kontrastverstärkt.

... Vertical ...
... Vertical ...
Olaf Dziallas

______________________
http://www.olafdziallas.de

Kommentare 5

  • Christoph D. 26. Februar 2011, 0:07

    Ich muss es direkt aussprechen, das ist für mich das ansprechendste Architekturfoto seit langem in der FC. Tolle Idee aus dieser Perspektive mit diesem Objektiv und der Verzerrung. Frankfurt wirkt gigantisch, das Selmi-Hochhaus ebenso. Tolle Inszenierung eines unterschätzten Gesellen.

    Gruß
    Christoph
  • Kai Schmeling 25. Februar 2011, 20:21

    Mir gefällt das Bild sehr gut. Toller Standpunkt.
  • Olaf Dziallas 25. Februar 2011, 16:59

    @Claudia: genau, das ist vom alten PP.
    Gruss, Olaf
  • regür 25. Februar 2011, 16:26

    Gefällt mir außerordentlich gut !!!
  • Claudia Sölter 25. Februar 2011, 11:21

    So, jetzt muss ich doch echt mal forschen, ob das sogar das Haus ist, das ich immer so gerne mit drauf habe wegen dieser herrlich leuchtenden Linien oben.
    Du hast recht: Es wird wirklich wenig beachtet. Ich wusste auch nicht, wie es heißt, zähle es aber dennoch zu meinen Lieblingsgebäuden der Stadt.
    Schöne Hommage!
    Danke.
    Stehst Du da auf dem alten Polizeipräsidium?
    ;-))
    Ahoi
    Claudia