Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Doris M.


Free Mitglied, Stuttgart

Fliehende Antilope

Dieses weibliche Nyala habe ich 1996 im Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark fotografiert. Wir sind morgens sehr früh losgefahren und hatten schon einige dieser wunderschönen Tiere gesehen, als plötzlich dieses eine Tier (wohl erschreckt durch uns) aufschreckte und davonsprengte.

Da mir das Foto trotz oder vielleicht gerade wegen aller Mängel sehr ans Herz gewachsen ist, würde ich gerne von euch wissen, wie es auf euch wirkt. Hat es Wirkung oder ist es technisch einfach zu unvollkommen? Was könnte man ggf. mit EBV noch verbessern? Bisher habe ich es nur leicht nachgeschärft.

Kommentare 8

  • Walter Reichelt 19. Mai 2002, 18:30

    Tolle Aufnahme
  • Michael Fuchs 7. Oktober 2001, 9:09

    Ich betracht Fotos un ter Wettbewerbskriterien. Deins wäre vom Bildaufbau o.k., Tier läuft ins Bild nicht raus, Dynamik sehr gut, aber es ist halt sehr schwierig einen scharfen Mitzieher hinzubekommen, d. h. wäre das Tier scharf könnte man ein Wettbewersbild bei etwas geändertem Ausschnitt machen.
    Weiter so.
    Michael
  • Thomas R. Weigert 5. Oktober 2001, 17:58

    Das Foto von Dir berührt einen.
    Super
    Tomroo
  • Doris M. 29. August 2001, 15:25

    @Ralf, @Wolfgang: Stimmt, der untere grosse Rand muss wirklich nicht sein. Besser dann im Panoramaformat, oder?

    @Webbie: Kann sein, dass es ein junges Männchen ist, wir hatten sonst nur noch ein paar ausgewachsene gesehen und die waren auch vom Fell her anders gezeichnet, viel dunkler ...

    Gruss, Doris
  • webbie 29. August 2001, 9:28

    wirkt auch für mich sehr gut gelungen: schärfe und bewegungs-unschärfe sind genau richtig dosiert. ich würde mich über so einen glückstreffer sehr freuen!
    allerdings ist das ein junges nyala-männchen, die weibchen haben keine hörner ...
    liebe grüße,
    webbie
    ::::)
  • Wolfgang Langkau 28. August 2001, 21:41

    Da die Antilope nicht genau in der Bildmitte ist, wirkt es sehr dynamisch( Sie läuft in das Bild hinein). Am unteren Bildrand würde ich etwas wegnehmen, da es farblich nicht ganz zum restlichen Bild passt und einen zu großen leeren Raum bildet.

    Gruß Wolfgang
  • Andreas Schober 28. August 2001, 19:53

    Unheimlich bewegt die Aufnahme - richtig dramatisch...
    Gruß
    Schobi
  • Ralf S. 28. August 2001, 19:39

    Die Aufnahme zeigt auf mich eine sehr berührende Wirkung. Panik, Angst, Flucht - alles kommt zum Ausdruck und dies sehr dynamisch.
    Die Unschärfe, Bewegung verstärkend trägst wesentlich hierzu bei.
    Allerdings würde ich vom unteren Bildrand etwas wegschneiden.
    Interessant die "Knäuel-Stellung" der Beine, so eine Studie bekommt man aufgrund der schnellen Abläufe normalerweise nicht mit.
    Ein sehr bemerkenswertes Bild.
    Gruß
    Ralf

Informationen

Sektion
Klicks 1.540
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz