Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herbert Vorbach


Basic Mitglied, Linz

Fleischeslust

Den Schweinsbraten (dt. "Schweinebraten")auf der Speckseite rautenförmig einschneiden, dann mit Salz, Pfeffer und Kümmel großzügig einreiben. Einen Gefrierbeutel mit dem Öl befüllen, den gepressten Knoblauch und noch etwas Kümmel dazugeben, das Fleisch hineinlegen und gut verschließen. Den Beutel in eine Schüssel legen usw.

Kommentare 4

  • Gottfried S. 28. April 2013, 9:56

    Hier kann Sie Ihren Zorn auslassen - sehr schöne Aufnahme
    lg
    Friedl
  • nuengsongsam 24. April 2013, 10:06

    Die Sau muss Lukas heißen.
  • Detlev Schilling 24. April 2013, 9:01

    Jetzt muss die arme Sau nach ihrem Tod auch noch leiden!
  • Redpicture 24. April 2013, 7:30

    kraftvoll.