Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maria J.


World Mitglied, Berlin

Flechten sind oft ...

...sehr unterschiedlich,
auch wenn sie aus ein und derselben Familie kommen ... ;-)
Diese beiden sind aus der Familie Cladonia
- einer sehr großen und attraktiven Familie ...:-)


Vielfinger-Scharlachflechte (Cladonia polydactyla)
Danke Ulrich Kirschbaum !
Das hatte ich auch schon vermutet.

Kommentare 15

  • Werner Zidek 5. Februar 2013, 22:24

    Wenn's auch eine Schlepperei ist... nimm, wenn möglich, für deine zukünftigen Flechtenaufnahmen deine "schwere" Canon... es liegen schon Welten zwischen einer kleiner Digi und einer DSLR.... und bringe viel Zeit mit, um solche eine schöne "Flechtengelegenheit" auf den Chip zu bannen.
    Ein tolles Foto hinein in die Flechtenwelt. Gefällt mir sehr gut!
    Gruß Werner
  • Hartmut Bethke 5. Februar 2013, 17:59

    Dieses vorlaute rote Knubbelchen ist einfach zu schön :-)
    LG Hartmut
  • Maria J. 5. Februar 2013, 17:50

    @ SeidrArt,
    danke fürs Lob ... :-)
    Diese Flechten waren ganz gut erreichbar ...
    aber der Boden war recht feucht,
    so dass ich danach entsprechend aussah ... ;-)
  • Maria J. 5. Februar 2013, 17:22

    @ Ulrich K.,
    dass der "Flechtenbaum" aus der selben Dynastie stammen könnte, würde ich nie vermuten ... ,-)
    Danke für die Bestimmung!

  • Harry 5. Februar 2013, 11:04

    Die verschiedenen Flechten hast du sehr schön fotografiert. Und die Informationen sind sehr interessant.
    LG Harry
  • Ulrich Kirschbaum 5. Februar 2013, 10:45

    Mit Bechern und nicht gelbgrün, sondern graugrün ... da kommt eigentlich wieder nur die Vielfinger-Scharlachflechte (Cladonia polydactyla) in Frage.
    Es würde mich nicht wundern, wenn das angeschnittene Exemplar, rechts, auch dazu gehörte: Aus den Becherrändern wachsen viele Sporssungen (Finger); rote Apothecien/Pyknidien sind allerdings (noch?) nicht ausgebildet.
    mfg Ulrich
  • Bo Hemien 5. Februar 2013, 10:03

    Deine "Flechtenserie" gefällt mir gut. Die Exemplare sind gut in Szene gesetzt und auch schön in der Bildschärfe. Aufgrund der geringen Größe der Flechten ist das garnicht so einfach. Oft sind die schönsten Exemplare auch an Stellen, an die man natürlich mit dem Fotoapparat ganz schlecht rankommt. Respekt.

    vG
    SeidrArt
  • Maria J. 5. Februar 2013, 9:59

    @ Ulrich,
    das sagt sich so leicht ... ;-)
  • cassilda 5. Februar 2013, 8:52

    das bisschen rot leuchtet richtig schön.gefällt mir sehr.lg
  • Klaus Kieslich 5. Februar 2013, 7:33

    Top Macro
    Gruß Klaus
  • Sonja Kett 5. Februar 2013, 5:39

    klasse Aufnahme - einer Miniwelt!
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, Sonja
  • Günter K. 5. Februar 2013, 5:33

    mein erster gedanke waren kakteen, doch fehlen die stacheln völlig. wie offene münder, die hungrig sind oder etwas zu verkünden haben. die vermeintlich kleine rote schnecke als gipfelstürmerin, da hat sie einen bessren überblick über das flechtengebirge,
    lg günter
  • Ulrich Schlaugk 5. Februar 2013, 1:32

    Oh Maria, da hättest Du aber den wunderbaren sprossenden Flechtenbaum rechts voll und scharf ins Bild hineinnehmen können.
    LG Ulrich
  • Maria J. 5. Februar 2013, 1:18

    @ ... ja, Ullika ... und ganz nah am Erdboden.
    Man sieht sie meist erst dann,
    wenn man nach ihnen Ausschau hält ...!
    Die Nachteule sagt schnell noch danke
    ... und zieht sich jetzt langsam zurück ... ;-)
    Gute Nacht!
    LG Maria

  • ulrike krampitz (ullika) 5. Februar 2013, 1:04

    na, noch eine nachteule? sag, wachsen diese tollen exemplare in deutschen landen? lg ullika

Informationen

Sektion
Ordner Flechten (Cladonia)
Klicks 284
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 100.0 mm
ISO 3200