Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Flechte vom Fass VI

Flechte vom Fass VI

391 13

Ulrich Kirschbaum


Basic Mitglied, Mittelhessen

Flechte vom Fass VI

Keine Bange, Candelariella aurella (Goldfarbene Dotterflechte) wird die einzige Krustenflechte vom Fass sein, die ich noch wiedergebe. Es folgen nur noch drei Flechten und dann mag es genug sein. Stack aus 4 Bildern.

Kommentare 13

  • Katrin MeGa 29. Januar 2012, 12:49

    An den Aufnahmedaten erkenne ich besonders gut, wie perfekt das Bild ist - mit bloßem Auge sieht man ja wohl eher nur ein paar gelbe Pünktchen. Sehr schön!
    LG Katrin
  • tanu676 15. Januar 2012, 15:01

    ich bin ein grosser fan von deinen bildern !
    lg tanu
  • Jörg Ossenbühl 14. Januar 2012, 7:57

    ich bin auch der Meinung das hier mit Blende 22 - 32 ein ähnliches bzw. gleiches Ergebnis erzielt würde.
    Aber der Stack aus 4 Bildern ist sicherlich nicht so aufwendig wie zB. aus 60 Bildern.

    lg jörg
  • Franz5000 13. Januar 2012, 19:29

    ich muß gestehen dass ich von Flechten wenig Ahnung habe und deswegen hier auch nicht mitreden kann.
    Trotzdem bin ich von Deinen Bildern und Beschreibungen dazu fasziniert und ich pass auch immer auf dass mir keines entgeht.

    Gruß Franz
  • Maria J. 12. Januar 2012, 18:45

    Wie kleine Sumpfdotterblumen!
    Ganz reizend sind die gelben Apothecien
    und die Schärfe ist fast durchgängig ..;-)
    Ich frage mich, ob das Faß (Mitte - unten) vielleicht eine klein Delle hat, wo die Schärfe nicht mehr ganz greift,
    denn darüber ... und auch unten
    ist doch alles soweit in Ordnung ...?!
    Gruß, maria
  • Ulrich Kirschbaum 12. Januar 2012, 18:38

    @Fritz: Nicht so vorschnell abwinken: Schau Dir mal andere Stacks hier in der FC an: Die Schärfentiefe, die man dort z.T. sieht, bringst Du selbst mit f32 nicht hin (und musst auch keine Beugungsunschärfe befürchten).
    mfg Ulrich
  • Fritz Armbruster 12. Januar 2012, 16:14

    Der Dotter wäre mir beinah verloren gegangen,
    die oberen drei gefallen mir am besten, hier wäre ich näher rangegangen zur Not mit Blende 32, hier sieht man dass sich das Stacken im mm Bereich bewegt, während die Frechten oben noch scharf sind ist das Faß schon etwas unscharf i glaub des is nix für mi,

    servus Fritz
  • Beatrice J. 12. Januar 2012, 10:50

    Dein Fass scheint das berühmte Fass ohne Boden zu sein und ein wahres Eldorado für Flechten - und wie Du diese winzige Dotterflechte fotografisch gepackt hast ist schon sehr beeindruckend.
    P.S. Die Post an Dich geht heute ab...;-))
    Herzliche Grüsse von Beatrice
  • Ulrich Schlaugk 12. Januar 2012, 0:51

    Obwohl sie einen wohlklingenden Namen hat, besticht sie weniger durch ihre Schönheit als durch die Wahl des Substrats: aurella - Jauchefaß ;-)
    Freundliche nächtliche Grüße
    Ulrich
  • Manfred Bartels 11. Januar 2012, 23:36

    Die Schärfe mit vier Aufnahmen gut gelungen.
    Lediglich am Fass gibt es noch leicht unscharfe Bereiche.
    Das ist aber minimal.
    Ein gutes Ergebnis mit vielen Details.
    LG Manfred
  • Werner Bartsch 11. Januar 2012, 19:05

    Was Fässer so alles hergeben - außer Wasser oder Bier.
    Man glaubt es nicht - bis man deine außergewöhnlichen Bilder sieht !
    LG.Werner
  • Marianne Schön 11. Januar 2012, 18:40

    Na das ist ja mal ganz was Schönes...
    diese Flechte sieht ja herrlich aus.
    Wie lauter kleine Blütenköpfchen.
    NG Marianne
  • Günther Breidert 11. Januar 2012, 18:23

    Ich habe keine Bange - schaue mir immer wieder gerne Flechten an. Die hier sind auch wieder sehr interessant.
    LG Günther

Informationen

Sektion
Ordner Flechten
Klicks 391
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G3
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/6
Brennweite 45.0 mm
ISO 160