Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
flauschiges wasser

flauschiges wasser

518 21

Steffi Graupner


Free Mitglied, Erzgebirge

flauschiges wasser

desweiteren an dem tag entstanden:

im heidelbachtal ...
im heidelbachtal ...
Steffi Graupner


kleiner wasserfall
kleiner wasserfall
Steffi Graupner

Kommentare 21

  • Don Papparazzo 30. Mai 2007, 14:01

    hm.... vielleicht noch nen zusätzlichen graufilter drauf? ;-))))
    kwatsch :o)


    @norbärt:
    zum thema spiegelvorauslösung - wir hatten am letzten stammtisch drüber gesprochen. einige sind der ansicht, daß bei langzeitbelichtungen über 5 sekunden diese vernachlässigbar wäre, weil die erschütterung durch den spiegelschlag ja im millisekunden bereich wäre.
    ich muß zugeben, ich habe noch keine vergleichstests gemacht...... würde mich interessieren, ob du erfahrungen mit/ohne hast... und ob es wirklich so viel unterschiede gibt?
  • Steffi Graupner 30. Mai 2007, 13:47

    zu den lichtverhältnissen ... es war ein bewölkter tag, teilweise regen, ich hatte graufilter und polfilter drauf ... also was denn noch ;-))) ?
  • n o r B Ä R t 29. Mai 2007, 17:48

    PS: Spiegelvorauslösung, falls es deine Kamera hat und Kabelauslöser/Selbstauslöser benutzen, bringt vielleicht den letzten Tick Schärfe !
  • n o r B Ä R t 29. Mai 2007, 17:47

    Gut im Bildaufbau, das Fließen des Wasser kann man auch gut erkennen.
    Viel wichtiger als der Belichtungsmesser wäre, die Aufnahme bei anderen Lichtverhältnissen zu machen, probier es mal an einem bedeckten Tag. Schraub evtl. einen Polfilter oder einen Graufilter vor die Linse, das schluckt Licht und ergibt längere Verschlußzeiten. Abblenden auf die kleinste Blendenöffnung und Stativ erledigen den Rest.

    Gruss
    n o r B Ä R t
  • Don Papparazzo 26. Mai 2007, 2:52

    richtig sollte es heissen eine blendenstufe unterbelichten.
    dazu wählt man aber keine kleinere blende, sondern die kamera wählt selbstständig eine kürzere belichtungszeit,
    das kann auch die analoge eos, schau dazu mal ins handbuch unter "belichtungskorrektur" .... sollte auf seite 39 sein ;-)
    und... der belimesser ist doch in der kamera eingebaut
  • Steffi Graupner 25. Mai 2007, 10:42

    äh, ja gut :-) und wie mach ich das ohne belichtungsmesser? weil, sowas besitz ich nicht ;-)) hab die blendenöffnung immer nach gefühl gewählt, manchmal gehts gut, manchmal nich...
    trotzdem dankeschön!
    LG S.
  • Wolfhart Einsel 25. Mai 2007, 9:28

    Hallo Steffi, Du wählst einfach eine Blendenöffnung kleiner, als der Belichtungsmesser Dir anzeigt.
    LG Wolfhart
  • Steffi Graupner 24. Mai 2007, 11:57

    was ist denn "eine blende unterbelichtung"?
    ich seh das ergebnis immer erst später und kann das nich gleich kontrollieren wegen analog kamera ... von daher muss ich nach gefühl arbeiten ;-)
  • Wolfhart Einsel 24. Mai 2007, 10:02

    Den Bildaufbau finde ich so in Ordnung. Dadurch, dass der Wasserfall durch den Felsen etwas verdeckt ist, bekommt das Bild Tiefe. Allerdings sind die Lichter des Wasserfalles etwas ausgefressen, eine Blende Unterbelichtung hätten dem Bild tatsächlich gut getan.
    LG Wolfhart
  • Steffi Graupner 23. Mai 2007, 22:45

    tja, ausschnitt ist so ne sache ... manche sagen zu großer ausschnitt, manchen ist er zu klein ... hm, ich hab den so genommen wie ich es fotografiert habe ... nur oben bissl weggeschnitten ...
    aber trotzdem danke!
    LG S.
  • makromarko 23. Mai 2007, 22:36

    Das Motiv und auch die Farben
    finde ich sehr gut.
    Der Ausschnitt könnte größer sein...;-)
    Gruss Marko
  • Steffi Graupner 23. Mai 2007, 22:31

    ja, aber dann muss ich ja irgendwie die füße trocknen ... und da muss ich mich auf erde stellen, mit krabbeltieren drin ... ach nö, das ist es mir glaub ich nicht wert ;-))
  • Don Papparazzo 23. Mai 2007, 22:26

    ??????
    bist doch im wasser, kannst doch den schlamm wieder abwaschen. die jugend, tsss..... ;-)
  • Steffi Graupner 23. Mai 2007, 21:25

    brrr ... das wasser ist kalt und der boden ja dann schlammig und schmutzig, igitt ...
  • Don Papparazzo 23. Mai 2007, 20:51

    gummistiefel? bist du wasserscheu?
    schuhe aus, hose hochkrempeln...