Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

enjoyit


Free Mitglied

Fisher Towers

Es ist schon erstaunlich, welche Formen sich Mutter Natur ausdenkt. Allein in der Gegend um Moab gibt es so viele verschiedene Felsgebilde zu sehen. Man kommt aus dem Staunen und dem Fotografieren gar nicht mehr heraus. Aber wem erzähl ich das hier ;-)?

Kommentare 14

  • Prantl Christian 14. September 2013, 14:16

    Wow klasse Aufnahme und Landschaft
    Christian
  • AnneL. 10. September 2013, 21:34

    Erinnert mich etwas an eine Tempelruine!
    Tolle Gesteinsformen!
    Gruß Anne
  • E. Ehsani 10. September 2013, 11:50

    Landschaft gefällt mir sehr gut, Perspektive auch, etwas Blaustich sehe ich auch im Foto, aber trotzdem sehr schönes Foto. LG Esmail
  • Ursula F. 10. September 2013, 11:13

    Total eindrücklich diese roten Felsformationen vor dem stahlblauem Himmel!
    LG Ursi
  • José Cambrer 10. September 2013, 6:52

    Ein wunderbar gemachtes Bild !!!!
    Sehr beeindruckend !!!
    LG Joey
  • achimpictures 9. September 2013, 20:10

    Hallo Jana,
    eine ehrliche Kritik wie von Philipp ist auf jeden Fall konstruktiver als belangloses wow Geschwätz. Sei stolz auf deine Kritker. Sie setzen sich meist ehrlich und nicht oberflächlich mit deinen Fotos auseinander. Dies mag zunächst schmerzlich sein, hilft aber zu besseren Fotos.
    Liebe Grüße
    Achim
  • Timeless-Pictures 9. September 2013, 19:39

    Ist ja auch eine nette Gegend. Wenn wir unserem kleinen mal den Arches zeigen werden wir auf jeden Fall dort hin .


    VGA
  • Philipp Leibfried 9. September 2013, 18:53

    Hm, also ich finde dieses Bild eher mißlungen, aus zwei Gründen: das Licht und (zu einem geringeren Grad) der Bildaufbau.

    Das Licht ist *furchtbar*, früher Nachmittag oder später Vormittag würde ich schätzen. Ausgeblichene, blaustichige Farben und harte, tiefschwarze Schlagschatten sind die Folge. Ein Polfilter würde hier etwas helfen, aber so richtig auch nicht - bei solchem Licht kann man eigentlich keine guten Fotos machen :-) Per EBV - starkes Herunterregeln des Blauanteils in Lichtern und Mitteltönen - könnte man aber wahrscheinlich noch was machen.

    Durch den Bildaufbau mit den "Einfassungen" links und rechts und der Felswand im HG, die fast bis an die Spitze der Towers heranreicht, wirken die Towers klein und gehen in dem Bild fast unter.

    Harsche Kritik vielleicht, aber ich habe mich bemüht konstruktiv zu sein :-)

    HG Philipp
  • Gérald SCHMITT 9. September 2013, 18:45

    Quel beau voyage !... Toute la série est splendide, bravo !
    Amitiés
  • Manfred Altgott 9. September 2013, 18:02

    Licht und Schatten zaubern hier eine ganz tolle Kulisse,
    Liebe Grüße,
    Manfred
  • Roland Brunn 9. September 2013, 17:02

    Allein in Moab könnte man einen ganzen Urlaub verbringen, aber wer macht das schon ? Tolles Foto !
    VG Roland
  • achimpictures 9. September 2013, 16:46

    Die Perspektive ist mal eine wirkliche Abwechslung. So habe ich die Türme jedenfalls noch nie gesehen. Evl. könntest du rechts aus der Schattenpartie noch etwas mehr an Details herausholen. Liegt vielleicht aber an der relativ dunklen Kalibrierung meines Monitors.
    LG Achim
  • Frank ZimmermannBB 9. September 2013, 15:56

    Klasse sind die bizarren Felsformen mit dem wunderbaren Kontrast zum Tiefblau des HImmels!
    Beste Grüße
    Frank
  • ripperl 9. September 2013, 15:40

    Eine Bilderbuchaufnahme! Was für Felsformationen und vor allem: Was für herrliche Farben! Eine hervorragende Aufnahme!
    Liebe Grüeß Richard

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner USA
Klicks 554
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv EF-S15-85mm f/3.5-5.6 IS USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 15.0 mm
ISO 200