Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
588 7

Franz Sommer


Pro Mitglied, Adliswil

Fischertucan

Costa Rica, Monteverde

Der Fischertukan erreicht eine Kopf-Rumpflänge von 45 bis 50 Zentimetern.Die Männchen wiegen zwischen 362 und 550 Gramm. Das Gewicht der Weibchen variiert zwischen 275 und 484 Gramm. Männchen der Nominatform haben durchschnittlich eine Schnabellänge von 15,45 und die Weibchen von 13,47 Zentimetern. Bei der Unterart Ramphastos sulfuratus brevicarinatus ist der Schnabel etwas kleiner. Bei Männchen hat er eine durchschnittliche Länge von 13,53 und bei Weibchen von 11,67 Zentimetern.

Fischertukan, KopfstudieAdulte Vögel haben eine glänzend blauschwarze Körperoberseite, lediglich die Federn von der Stirn bis zum oberen Rücken haben eine rotbraune Spitze. Die Oberschwanzdecken sind weiß und bei einigen Individuen gelb überwaschen. Die Ohrdecken, die Region zwischen Schnabelbasis und Auge, das Kinn und die Kehle sind gelb. Bei den meisten Individuen setzt ein schmales rotes Band die gelbe Brust von der übrigen Körperunterseite ab. Die übrige Brust, die Körperseiten, die Flanken und der Bauch sind schwarzblau. Die Unterschwanzdecken sind leuchtend rot. Die Flügel sind gleichfalls blauschwarz, lediglich die äußeren Schwungfedern sind bräunlich.

Die unbefiederte Gesichtshaut ist individuell unterschiedlich gefärbt. Bei einigen Vögeln ist sie leuchtend gelb mit kleinen grünlichen Flecken zwischen dem Auge und der Schnabelbasis, grünlich um die Augen und dann in Gelb übergehend, grünlich-gelb mit einem dunkleren Ton um das Auge, blassgrün mit einem bläulichen Ring um das Auge, orange mit einem grünlichen Ring um das Auge oder blassgrün mit einem gelblichen Augenring. Die Füße und Beine sind leuchtend blau, mattblau, blaugrau oder matt grünlich.

Der Schnabel ist verhältnismäßig schmal und hoch und der Oberschnabel ist gebogen. Die Schnabelfarbe ist individuell leicht verschieden. Die Grundfarbe des Oberschnabels ist ein helles Erbsengrün, der konvexe Schnabelrücken (Culmen) ist gelb. Auf der Schnabelseite befindet sich ein großer, tortenstückförmiger bis ovaler, oranger Fleck. Sowohl an der Schnabelbasis als auch an den Seiten des orangefarbenen Schnabelflecks ist der Oberschnabel stellenweise blassblau. Die Schnabelspitze ist violettbraun. Der Unterschnabel ist überwiegend erbsengrün mit einer kleinen, violettbraunen Spitze. Vor der Schnabelspitze geht das Erbsengrün in Blassblau über.

Jungvögel ähneln den adulten Fischertukanen, jedoch ist ihr Gefieder insgesamt etwas matter gefärbt, das Schwarz hat einen Rußton. Der Schnabel ist etwas kürzer und zunächst blass grünlichgelb mit einer orangeroten Schnabelspitze.


Canon EOS1 DX
EF 28-300 (160mm)
f 6,4, ISO2500, 1/125s
mit Blitz

Kommentare 7

  • mawie 4. Februar 2013, 10:57

    Gefällt mir auch gut.
    LG Margrit
  • Giulio F. 4. Februar 2013, 8:21

    Bestens!
    Wunderschöne Farben und Schärfe beim Tucan.
    Hast du wegen den Federn geblitzt?

    Gruess
    Giulio
  • Dieter Geßler 3. Februar 2013, 19:19

    Herrlich der farbenfrohe Vogel, gut so
    VG
  • Marguerite L. 3. Februar 2013, 15:22

    Bildschön ist er, ausgezeichnet eingefangen
    GrüessliM
  • Hochi 3. Februar 2013, 15:13

    Ganz toll! Die Farben kommen klasse raus. Kann gar nicht glauben, dass das Bild mit ISO2500 aufgenommen wurde.
  • vbez 3. Februar 2013, 14:33

    Hammer, was für Farben. Toller Vogel, perfekt abgelichtet.
    Gruß Volker
  • B. Lohse 3. Februar 2013, 13:43

    Das ist ja ein Prachtexemplar.Sehr schöne Farben und super Schärfe.Gefällt mir ausgezeichnet und die Info dazu sehr lehrreich.

    GLG Birgit

Informationen

Sektion
Ordner Costa Rica
Klicks 588
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS-1D X
Objektiv Canon EF 28-300mm f/3.5-5.6L IS
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 160.0 mm
ISO 2500