Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Bruno Frangi


Pro Mitglied, Bösingen

Fischerjunge

Indien: Kerala

Bei einem Nachmittagsspaziergang am Strand stiess ich auf eine Gruppe alter Frauen und Kinder, die mit der Sortierung des Fischfangs beschäftigt waren. Die Frauen verteilten die Fische in verschiedene Körbe. Sobald ein Korb voll war, hoben die Frauen den Korb auf den Kopf eines Jungen und dieser brachte den Fang ins Dorf, wo er zum Trocknen ausgelegt wurde.
Mit leeren Körben auf den Köpfen kehrten die Jungen zu der Gruppe von Frauen zurück. Der abgebildete Junge kam direkt auf mich zu und bat um eine Aufnahme. Ich liess mich nicht zweimal bitten und schoss eine Serie Bilder. Das warme Abendlicht, die dunkle Hautfarbe und der Sandstrand im Hintergrund waren ideale Voraussetzungen für dieses Bild.
___________________________________________________________________________

Kommentare 24

  • Wiebke Q-F 30. Oktober 2006, 22:15

    Ein spitzen Foto.
    LG wiebke
  • Chris Waikiki 23. Mai 2002, 23:48

    Wunderschönes Portrait - wie man sieht, haben die Kids in den ärmeren Ländern das Lachen noch nicht ganz verlernt.

    Foto wäre sicher sehr gut für einen Reisekatalog geeignet.

    lg Chris
  • Bruno Frangi 21. Mai 2002, 21:51

    @Alle
    Ich weiss schon bald nicht mehr, wie ich euch allen danken soll. Wieder hat es ein Bild dank euerem Voting in die Galerie geschafft. Herzlichen Dank für all euere Kommentare.
    Speziell möchte ich Andreas für seine wunderschönen Worte danken, auch Dieter für seinen Einsatz und die Anmerkungen. Sie gehen mir ans Herz. Vielen, vielen Dank.
    Grüsse Bruno
    _______________________________________
  • Christian - Wagner 21. Mai 2002, 0:12

    Wow, ein brilliantes foto. Die fremde Kultur und das fremde Flair des Fotos reissen den Betrachter mir. Könnte fast ein Foto aus einer UNESCO Werbebrochüre sein

    Gruss

    Christian aus Luxemburg
  • Stefan Rohloff 20. Mai 2002, 19:48

    Lieber Bruno, das klingt wie eine Geschichte aus dem Fotografen-Paradies! Du hat die Gelegenheit gekonnt in ein perfekt gemachtes und mitreißendes Bild umgesetzt. Gratulation!
    Liebe Grüße von Stefan
  • Manfred Lang 19. Mai 2002, 22:47

    Mein Pro-Voting-Text ist scheinbar verschwunden, daher gratuliere ich dir jetzt dazu, dass dieses Foto den Weg in die Galerie gefunden hat!
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Dieter Graser 19. Mai 2002, 22:36

    ... häsches verdient
    Dieter
  • Dirk Frantzen 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    PRO - was sonst? Es ist wirklich eindringlich und qualitativ außergewöhnlich gut.
  • Günter Lange 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Ich schliesse mich der Meinung von Dieter Graser an. Auch Die Anmerkung von Heinz Wronker ist auch eine Überlegung wert. PRO!
  • Markus A. Bissig 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    @
    Andreas Allgeyer
    Eine der eindrücklichsten Voitin Anmerkungen die ich je gesehen habe!
    @
    Heinz Wronker
    Meine Zustimmung hast Du!
  • Bielefelder Bilder-Freak 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Das ist wieder ein Bild, bei dem ich keine technischen Überlegungen anstelle, weil die von ihm ausgehende Bildwirkung so groß ist, dass es allemal für ein PRO reicht.
  • Manfred Blaskovics 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Obwohl es sicher schwere Arbeit für die Kinder ist kommt hier einfach die Lebensfreude durch. Dazu noch die warmen Farben kann nur ein pro geben.
  • Dieter Graser 19. Mai 2002, 22:23

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Ein Bild von dem man meint, es müßte arrangiert sein, wenn da nicht diese entwaffnende Natürlichkeit wäre. Da ist dieses Tuch, der Korb, der die Beziehung zur Lebenswelt diese Jungen herstellt, welche ihn birgt und die er gleichzeitig mit seinen Armen hält und schützt. Auch die sogenannte "dritte Welt" kann heile Winkel haben.

    Als Farben kommen nur warme Brauntöne vor. Die Schärfenebene läßt alles Unwesentliche verschwimmen. Der dreifache Ring von Korb, Armen und Kettchen fokussiert auf das offen lächelnde Gesicht. Die linearen Elemente, Tuch, Baststrick und Arme verlaufen ich gleichen Winkeln und geben dem Bild die ruhige, stimmige Ausgeglichenheit.

    Das Bild ist exmeplarisch für beste Reisefotografie ohne falsche Romantik oder belehrende Pädagogik.
  • Bruno Frangi 19. Mai 2002, 10:07

    @Claudia
    Ich habe keinen Blitz eingesetzt, der tiefe Sonnenstand, der direkt in meinem Rücken war genügte um das Gesicht (dunkle Hautfarbe) aufzuhellen.
    Gruss Bruno
  • Claudia Lienert 18. Mai 2002, 21:24

    eine traumhaft schöne Aufnahme. Hast du das Gesicht mit Blitzlicht aufgehellt?
    Hier passt einfach alles. Gratuliere.
    Gruss Claudia
  • René Baldinger 18. Mai 2002, 10:30

    ..de usdruck i den auge, s'isch
    eifach ganz speziell - gruess und
    e schöns wuchenänd - rené

    ps:ich hoffe, dass es im novämber
    klappet mit südindie...
  • Günter Lange 18. Mai 2002, 0:18

    Es ist eigentlich schon alles gesagt. Mir gefällt vorallem die Sichtweise von Dieter Graser, der ich voll und ganz zustimme.

    Viele Grüße
    Günter
  • Dirk Frantzen 17. Mai 2002, 22:27

    Hallo Bruno,
    was soll ich noch sagen, es ist alles schon gesagt. Das Bild ist unglaublich ausdrucksvoll und technisch wie gewohnt hervorragend. Und deshalb ist es ja auch im Voting.
    Viele Grüße
    Dirk
  • Dieter Graser 17. Mai 2002, 20:53

    Lieber Bruno,

    das Bild hat "National Geographic"-Format. Ich meine das ausdrücklich als Lob für (technische) Perfektion.

    Ein Bild von dem man meint, es müßte arrangiert sein, wenn da nicht diese entwaffnende Natürlichkeit wäre. Da ist dieses Tuch, der Korb, der die Beziehung zur Lebenswelt diese Jungen herstellt, welche ihn birgt und die er gleichzeitig mit seinen Armen hält und schützt. Auch die sogenannte "dritte Welt" kann heile Winkel haben.

    Als Farben kommen nur warme Brauntöne vor. Die Schärfenebene läßt alles Unwesentliche verschwimmen. Der dreifache Ring von Korb, Armen und Kettchen fokussiert auf das offen lächelnde Gesicht. Die linearen Elemente, Tuch, Baststrick und Arme verlaufen ich gleichen Winkeln und geben dem Bild die ruhige, stimmige Ausgeglichenheit.

    Dieter

  • Nathan Warszawski 17. Mai 2002, 20:42

    hallo bruno,
    unübertroffen, ein tolles bild. ein favorit.
    liebe grüße nathan
  • Marko Wokal 17. Mai 2002, 20:38

    Einfach stark das Bild. Die Farben und vor allem die Ausstrahlung des Jungen einfach genial.

    Gruß Marko
  • Günter Schabram 17. Mai 2002, 20:34

    Man sieht, daß auch der Junge Spass dabei hatte, und das kommt gut rüber. Die Farben schön satt, der Ausschnitt wie er sein sollte und der Junge schaut einem direkt in die Augen. Klasse!
    Gruss Günter
  • Uwe S. Strauch 17. Mai 2002, 18:21

    Hallo Bruno,
    sehr schönes Kinderportrait mit klasse Farben.Muß wirklich ein super Licht gewesen sein.Mir gefällt es!!!
    Gruss Uwe
  • Heinz W. 17. Mai 2002, 18:18

    Das warme Abendlicht, die dunkle Hautfarbe und der Sandstrand im Hintergrund waren ideale Voraussetzungen für dieses Bild.

    Dem ist nicht mehr hinzu zu fügen!!

    Gruß
    H1,

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Menschen
Ordner stars and more
Klicks 11.203
Veröffentlicht
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 19. Mai 2002
98 Pro / 41 Contra