Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
714 2

Tharsia


Free Mitglied, Augsburg

Fischerhafen

Trotz dicken Wolken und gerade weil, fand ich diesen kleinen Hafen einfach bezaubernd. Santorin ist einfach ein toller Ort um Fotos zu machen. Wie viele in einer Woche werde ich aber nicht verraten :)

Kommentare 2

  • Tharsia 7. September 2013, 11:41

    Sorry, ich habe mich vertan. Jetzt wo ich selbst das Bild nochmals sehe. Es war nicht auf Santorin, sondern Kefalonia. Auch eine griechische Insel, aber nicht zu den Kykladen zugehörig.
  • Ralph Gauer 6. September 2013, 3:15

    Eine ganz Fantastische Aufnahme.
    Tolles Motiv,klasse Darstellung.

    Ein bischen Geschichte zu Santorin:

    Der Ausbruch des Thera - Vulkans um 1600 v. Chr. sprengte eine riesige Caldera (Kratersee) in der Inselmitte frei und war wohl der Gewaltigste in der Erdgeschichte. Stehen blieben die 3 Inseln: Thera (Hauptinsel), Thirassia und Aspronissi rings um die Caldera. Unter der ca. 60 cm dicken Bimssteinschicht wurden die Siedlungen begraben. Die Einwohner waren durch zahlreiche Erderschütterungen vorgewarnt und konnten die Insel verlassen. Danach blieb Santorin lange Zeit unbewohnt. Ca. 900 v. Chr. besiedelten die Dorer die Insel unter Führung von Theras. Das Antike Thera wurde Inselhauptstadt und Inselname. 146 v. Chr. herrschten die Römer. 1204 fiel Santorin an die Venezianer und wurde fortan nach der Schutzheiligen Santa Irini in Santorini umbenannt. Anschließend war die Insel in türkischer Hand, bis sie 1832 Teil des griechischen Staates wurde.

    LG Ralph

Informationen

Sektion
Klicks 714
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 450D
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 23.0 mm
ISO 100