Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rebecca Erlewein


Free Mitglied, Wellington

Kommentare 6

  • Patrick Blase 18. April 2003, 19:19

    Hat was !!

    Grüssle
    PAtrick
  • Peter Kehrle 15. Januar 2003, 14:39

    Super :-))
  • Rebecca Erlewein 14. Januar 2003, 15:19

    @alle: Herzlichen Dank, bin kurz vor verlegen ob so viel Lob. Da muss ich doch Georg Banek – 1 s tatkräftige "Hilfe" beim Bearbeiten noch mal extra rausstellen. Hab ganz viel gelernt dabei.

    @Holger: Danke, bin auch ganz stolz drauf. Nächstes Mal sag ich Ihr, dass sie ihre Barthaare bitteschön in die Schärfeebene stellt... ;)

    @Horst: Och, so'n Herz aus Stein hat Vorteile... der Blick geht noch. Aber wenn Sie ans "schwatzen" kommt, Hölle! ;)

    @Poldi: *wachs 2,50m* Allerdings muss ich Dir mit dem Schärfezentrum Recht geben *geb recht*
    Und von wegen >>schimpf noch EINMAL über 2.8!!!!
  • Leopold P. 10. Januar 2003, 15:12

    Hi Becca!

    Ich kann zwar nicht von mir behaupten, Katzen zu "lieben"... aber die is stark! :)
    Ich nehm an, das is der wurstbrotklauende Telefontigger?!

    Perspektive und Schnitt sind abolute Spitze! Da kann und möchte ich einfach nichts daran zu bemängeln haben. Mit welcher Eindringlichkeit und Intensität die Aufnahme wirkt ist, fast schon beängstigend (... schimpf noch EINMAL über 2.8!!!! *drohend den zeigefinger erheb*)
    Durch die stark komprimierte Dimensionalität des Bildraums wird man förmlich gezwungen, sich dem Blick auszusetzten, ihn über sich ergehen zu lassen - bedrückend, der Beobachtete zu sein, entlarvt zu werden.
    Man sucht oft vergebens Mensch, die nur halb so viel in ihren Augen tragen!

    Trotzdem muß ich motzen... die Schärfenebene hätte meines Erachtens etwa 5 mm weiter "hinten", jeweils am oberen äußeren Augenrand liegen müssen.
    Erstens würde das den Augen den letzten "Kick" geben (...weil dann ein Teil scharf...), zweitens würde man nicht in Versuchung geraten, an den Stirnhaaren vielleicht doch aus dem Bild zu klettern.
    Eine unscharfe Begrenzung nach oben - und das Bild wäre nur noch der Hammer!!

    Mehr als "Katzenfotografie" - viel mehr.

    Und das jetzt auf 6x2,50 in nem großen Raum! *schmacht*
    Verzeih, aber bei *dem* Bild kann ich fast nicht anders... :)

    Beste Grüße aus dem wieder funktionierenden Süden
    Leopold
  • Horst Helfrich 10. Januar 2003, 12:36

    Ich liebe Katzen, deshalb ist das Foto etwas Besonderes für mich. Die Augen .... kann man da nein sagen?
    Herzliche Grüße, Horst
  • Oliver Erlewein 10. Januar 2003, 11:00

    WOW! Super! Schöne Katze, schönes Bild! EIgnet sich gut als Plakat.

    Gruss Oliver

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 478
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz