Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.189 9

Harald Klinge


Free Mitglied, Weimar

Film

also nur mal so zur Erinnerung,
früher konnte man die Kameras hinten aufmachen und so Dinger einlegen, genannt Filme und darauf entstanden dann die Bilder,
irgendwie
...
zweckmäßiger Weise hat man das nicht, wie hier, in der prallen Sonne gemacht, warum? keine Ahnung, habsch vergessen


eine anregende Fotografie-Diskussion am gestrigen Abemd brachte mich mal wieder drauf
:-}

Kommentare 9

  • SunnyB 24. Juni 2008, 15:02

    Ohja das sieht aber voll nach Canon aus ;-)
    So eine hab ich auch noch lieg gerad im SChrank und wartet auf nen Käufer
    Ja ja die Canon ist immer schon knackscharf gewesen.

    LG
  • Hendrik Stoeckl 22. Juni 2008, 21:36

    was macht der den???????? :-))
  • Reimund List 22. Juni 2008, 19:01

    nicht schlecht, vor allem für die jungen dynamischen Digitalknipser. Sie wissen nicht was ein Filmkorn ist, dann "rauschts" eben. Du machst dich verdient um die fotografische Bildung der Jungen,-))
    vg R.
  • Anett Kunstmann 22. Juni 2008, 16:50

    na wir haben auch noch eine Minolta ... immer schön mit Film wechseln. Hm ok in der prallen Sonne ist ja wohl nicht so ideal ;-) Aber in 20 Jahren hat das mal richtigen Nostalgiewert

    Grüße Anett
  • AliceWonderland 22. Juni 2008, 12:51

    Das waren noch Zeiten, da war man als Fotograf(in) echt gefordert.
    LG Alice
  • Stephan N. 22. Juni 2008, 9:27

    Da fällt mir ein: ich müsste meinen Film endlich mal voll-knipsen! ;-)))

    lg
    Stephan
  • Harald Klinge 22. Juni 2008, 1:28

    Fräulein Be. ich bin eigentlich immer untewrwegs :-}

    Christina, die nostalgischen Anwandlungen möcht man aber auch nicht missen, gelle :-}

    Daniel, das Ding im Hintergrund ist nur für die Zuschauer, nehmen kann man das doch nicht wirklich, oder...
    :-}


  • Frau S-Punkt 22. Juni 2008, 1:15

    Ich erinnere mich auch!
    Film einlegen, warten bis Film aufgespult (Canon) hat
    und dann konnte man wieder 36 Bilder machen.
    Nach meiner EXA-SLR, die mit den
    "3 Belichtungszeiten", habe ich mir auch (gebraucht) so ein "Canoneinsteigerplastikteil" gekauft.
    Allerdings mit dem billigigsten Canonobjektiv,
    aber dafür guten 1,8ter Festbrennweite 50mm....
    Zum Beispiel:
    Durch die Grüne Hölle fahren...
    Durch die Grüne Hölle fahren...
    Frau S-Punkt

    Solche "Eierlegendenwollmichsauobjektive" waren mir
    schon "damals" suspekt!
    Wäre ich aber damals auf die Idee gekommen,
    einen Film im prallen Sonnenlicht einzulegen,
    dann hätte ich auch so ein Vario-Objektiv haben wollen...

    LG Christina
  • Fräulein Be. 22. Juni 2008, 1:03

    Knackscharf.
    Mal wieder unterwegs gewesen?
    VG