Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Petra Berns


Free Mitglied, Bad Honnef

Filigran

So ein Weidekätzchen wirkt von Nahem doch sehr filigran. Mein Lieblingsbusch ist jetzt leider fast schon verblüht. Nicht so vorletzten Sonntag, da blühte er in voller Pracht. Hier habe ich auch die Nahaufnahme der einzelnen Blüte gemacht.

Ich probiere oft mit den Blenden herum, manchmal gelingt mir dann so eine Aufnahme, in der der Hintergrund schwarz wird. Aber ich habe immer noch nicht herausgefunden, welche Einstellung das jetzt ist. Vermutlich ist es eine kleiner bis mittlere Blende. Mich fuchst es selbst, dass ich das nicht bewusst steuern kann, sondern da noch in der Experimentierphase bin.

Fotografiert habe ich die Weidekätzchenblüte mit meiner Minolta Dynax 7 und dem 105 mm Sigma Makro-Zoom sowie einem 1,7 fach Telekonverter von Tokina. Aufgenommen am vorletzten Sonntag in Königswinter-Niederdollendorf. Das Bild wurde von Foto Pilz entwickelt und direkt vom Negativ eingescannt sowie auf CD gebrannt.

*Flower of a willow


*Wer mir einen Tipp geben kann, wie ich diese Zufallsaufnahmen mal gesteuert vornehme, der sage mir das bitte im Kommentar - danke

Kommentare 5

  • Monika Paar 26. März 2003, 9:17

    ein tolles kätzchenportrait - gefällt mir sehr gut!
    lg
    monika
  • Wolfram Erhard 25. März 2003, 21:51

    Ganz toll !!!! Kompliment.

    Zu Deiner Frage mit dem schwarzen Hintergrund: Ich würde Vermuten, dass es weniger mit den Kameraeinstellungen zu tun hat, sondern mit den Lichtverhältnissen. Damit der Hintergrund schwarz wird, muss das Motiv viel heller sein als der Hintergrund.
    Gruß Wolfram
  • Helmut König 25. März 2003, 21:06

    Hallo Petra,
    sehr schön - tolle Schärfe!
    LG Helmut
  • Elke Czellnik 25. März 2003, 19:54

    sehr schönes Makro mit guten Details
    auf dem dunklen Hintergrund kommen die Strukturen und Farben gut zur Geltung.
    gefällt mir
    vG elc
  • Detlef Liebchen 25. März 2003, 19:21

    Ein Konverter klaut IMMER Licht, was zu langen Belichtungszeiten führt. Grade im Macrobereich mit geringer Schärfentiefe würde ich auf den Konverter verzichten. Wenn möglich ist ein Stativ ratsam ... sich im Wind bewegende Äste sind aber auch dann ein Problem. Durch abblenden bekommst Du gute Schärfentiefe, jedoch nicht unbedingt einen sauberen Hintergrund. Eine schwarze Pappe dahinterhalten ist nur eine Möglichkeit ...
    Zum Foto: wenn die kommenden Fotos wieder so werden, allle Achtung! Gefällt mir,

    Gruß Detlef

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 490
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz