Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

IngoR


Pro Mitglied

Feuerschüpplinge

Die Gruppe Feuerschüpplinge wuchs auf einem Baumstumpf. Ich konnte die Kamera vom Stativ nehmen, auf den Baumstumpf legen und dann fotographieren. Viel bequemer kann man es nicht vorfinden.
Vermutlich hatte ich mir aber bei der Aufnahme einen Zeckenbiss eingehandelt, weil ich durch dichtes Gestrüpp musste. Mit den Zecken ist das dieses Jahr schlimm. Kaum ein Waldbesuch ohne Zecken. Meist entdeckt man sie zum Glück bevor sie gebissen haben.
Stack aus 27 Aufnahmen.

Kommentare 12

  • Traumbild 23. Oktober 2017, 7:41

    Wunderschön wie sie dort stehen und leuchten. Wie von dir gewohnt super fotografiert, da ist das schauen ein Genuss. tja, die lieben Zecken. Sie haben mich zum Fressen gern, kaum ein Gang durchs Gebüsch oder eine Wiese ohne ein Mitbringsel dieser Art. LG Claudia
  • Juli30 22. Oktober 2017, 2:25

    Die Feuerschüpplinge zeigst du in bester Bildqualität! Lichstimmung, Farbkontrast, Schärfeebene und Detailreichtum sind perfekt gewählt und ausgearbeitet! Respekt! Im Hinblick auf die Zeckenplage in diesem Jahr empfehle ich dir, wie Roger, Anti Brumm - forte! Das Mittel wirkt außerdem gegen Stechmücken! VG Julius
  • irminsul 21. Oktober 2017, 22:07

    Der Kontrast ist absolute KLASSE Feurige habe ich noch nicht gesehen dieses Jahr
    LG Jörg
  • canonier69 21. Oktober 2017, 21:33

    Honiggelbe Struwwelköpfe.....bildschöne Exemplare mit einem Hauch an Farn im Hg.Was die Quali betrifft........Ingo-typisch wie gehabt.
    Das Dilemma mit den ekelhaften Zecken.
    Ich schmiere mir vor jedem Waldspaziergang Arme und Hände mit folgendem ein:
    https://antibrumm.ch/produkte/anti-brummr-zecken-stopp/
    Damit habe ich beste Ergebnisse erzielt......weiss aber gar nicht oben es dieses Produkt in Deutschland gibt.
    LG Roger
  • Hartmut Bethke 21. Oktober 2017, 19:07

    Hallo Ingo, ja, es ist ein Greuel mit den Biestern. Da muss man höllisch aufpassen und abends alles absuchen. Sie können einem schon das Leben schwer machen, hat man sich mal infiziert.
    Was man als leidenschaftlicher Pilzler so alles auf sich nimmt. Deine Feuerschüpplinge sind ein Traum. Die Farbkontraste bringen mich ins schwärmen ;-)
    LG Hartmut
  • Wolfi F. 21. Oktober 2017, 17:00

    Top Arbeit, Hut ab.
    Lg. Wolfi
  • Wolfgang Zeiselmair 21. Oktober 2017, 16:04

    Die sind mit ihrer Farbe gar nicht leicht in den Griff zu bekommen. Sehr schön ausgeleuchtet und mit dem satten Moos eine Augenweide.
    Servus
    Wolfgang
  • fixi67 21. Oktober 2017, 15:29

    Was für eine Farbenpracht! Wie immer hast du das wunderschöne Grüppchen perfekt abgelichtet. Bei uns habe ich die Feuerschüpplinge noch nicht gefunden :( .
    LG fixi67
  • Klaus Dahlke 21. Oktober 2017, 14:26

    Perfekt!!! Gruß, Klaus
  • Heinz J. 21. Oktober 2017, 13:50

    Hallo Ingo,
    mit den Zecken hatte ich in diesem Jahr bisher Glück. Ich habe nur welche in meinen Aufnahmen entdeckt. Dein Schüpplinge sind ja Prachtexemplare. Mit der Farbe ziehen sie den Blick schon von weitem an. Klasse Schärfe und wunderschöne Farbkontraste!
    VG Heinz
  • Marcel Naturfotografie 21. Oktober 2017, 13:48

    Wunderbar fotografiert.

    VG Marcel
  • Burkhard Wysekal 21. Oktober 2017, 13:44

    Moin Ingo, Feuerschüpplinge sind bei mir sehr selten. Ich finde eigentlich nur Goldfelle und die Sparrigen. Momentan aber eher in sehr überschaubarer Menge.
    Du hast die herrlich leuchtenden Farbwunder vortrefflich aufgenommen......:-)).
    Schade mit der mistigen Zecke, es werden immer mehr.Erst neulich eine mitten auf der Schulter. Ich kam nicht richtig dran.....und der Kopf blieb stecken....ggrrrr.
    LG, Burkhard

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Pilze, Flechten
Klicks 88
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M1MarkII
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/4
Brennweite 30.0 mm
ISO 64