Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Festgefroren ohne Rettung ????

Festgefroren ohne Rettung ????

499 7

Ricarda-B


Basic Mitglied, Nähe Regensburg

Festgefroren ohne Rettung ????

Heute Nachmittag beim Spaziergang am Fluss entlang entdeckte ich ein Blässhuhn, dass nahe dem Flussufer auf einer Eisplatte stand und sich nicht mehr vom seinem Platz weg bewegen konnte. Seine rechten Flügelspitzen waren im Eis festgefroren!!
Helfen konnte ich ihm leider nicht, da man dazu ca. an die 2 Meter nunterklettern und sich dann auch noch aufs teils dünne Eis wagen musste!
Ich überlegte und mit ein paar Telefonaten konnte ich erreichen, dass ein freundlicher, hilfsbereitet Mann vom Bauhof kam. Mit einer mitgebrachten langen Stange und daran eine Art Schaber befestigt, gelang es ihm vom nahe gelegen Baum, vom Ast aus, den Blässhuhnflügel vorsichtig frei zu schaben!
Es glückte !!!!! ......und wir waren sehr erleichtert als das befreite und unversehrte Blässhuhn munter davon schwamm!



Das Blässhuhn (Fulica atra) ist eine Art aus der Familie der Rallenvögel. Es wird auch Blässralle genannt und auch die alte Schreibweise mit e (Blesshuhn, Blessralle) ist noch häufig anzutreffen. Regionale Namen sind Wasserhuhn, Rohrhuhn, Duckente, Huhent, Belche, Blesse, Bölle, Böichn, Hurbel, Lietze, Zappe und Taucherli (Schweiz).
Das Blässhuhn (gr. podubrin = Blässhuhn ) verfügt über ein schwarzes Gefieder, das am Kopf etwas dunkler ist als am Rumpf; einen weißen, relativ spitzen Schnabel und einen weißen Schild auf der Stirn. Dieser Blesse verdankt der Vogel seinen Namen. Er erreicht eine Länge von ca. 38 cm. Ferner hat das Blässhuhn rote Augen. Männliche Tiere, erkennbar am größeren Hornschild, erreichen ein Gewicht von bis zu 600 Gramm. Die Weibchen werden bis zu 800 Gramm schwer. Das Blässhuhn kann ca. 15 Sekunden tauchen.

Blässhühner sind gute Schwimmer und Taucher. An ihren kräftigen grünen (manchmal auch gelben und grauen) Beinen befinden sich drei Schwimmlappen an jeder Zehe (keine durchgehenden Schwimmhäute). Das Tauchen wird jeweils durch einen charakteristischen Kopfsprung im Wasser selbst eingeleitet. Der Übergang zwischen Land- und Wasserbewegung erfolgt stetig und fließend.

An Land ähnelt die Bewegung des Vogels bis hin zum suchenden Picken teils dem Haushuhn, beim langsamen Schwimmen erfolgt während der Schwimmbewegung ein Nicken, dies entfällt bei schnelleren Bewegungen.

Weiteres unter u.a. unter Blässhuhn-Wikipedia

Kommentare 7