Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Ferrari 250 GT SWB Bredvan

Ferrari 250 GT SWB Bredvan

1.687 2

Udo Krüger


Basic Mitglied, Troisdorf - Spich/ Bonn-Rhein-Sieg

Ferrari 250 GT SWB Bredvan

Stückzahl:1
Baureihe: 166 Exemplare
Besitzer Klaus Werner

Höchster Seltenheitswert:
Ferrari 250 GTB SWB "Breadvan"


http://www.schlossbensberg.com/

Der wohlhabene Italienische Graf Volpi, Rennfahrer und Besitzer des Rennstalls "Suderia Serenissima" bestellte 1962 bei Enzo Ferrari höchstpersöhnlich zwei Ferrari 250 GTO, die soeben der Öffentlichkeit presenbtiert worden waren.
Da Volpi beim Firmenchef aber in Ungnade gefallen war,wurde ihm die Lieferung der GTO verweigert.
Also beschloß der Graf einen Ferrari zu bauen ,der schneller und leichter als der GTO sein sollte um damit diesen bei Rennen zu schlagen.
Ausgerechnet Giotto Bizzarini , der Schöpfer des GTO, beauftragte Volpi mit dieser Aufgabe. Zusammen mit Pietro Drogo, einem Rennfahrer und Karosseriebauer aus Modena, entwickelte man aus einem regulären 1961er Ferrari GTO SWB (Sort Weel Base) einen reinrassigen Rennwagen.
Die Linie ist Konesequent nach den Erkenntnissen des Aerodynamik Spezialisten Wunibald Kamm geformt.
Ein lang auslaufendes Heck mit Abrisskante bietet deutlich aerodynamische Vorteile gegenüber klassischen Schräg oder Stufenheckformen.
Ergebnis:
Er war in Le Mans auf der Hunaudieres Geraden 7Km/h schneller als der Ferrari GTO

Ferrari 250 GT SWB Breadvan
Ferrari 250 GT SWB Breadvan
Udo Krüger

Kommentare 2