Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Dietmar Mävers


Free Mitglied, Düsseldorf

fensterlade.

bauernhaus aus dem 19. jahrhundert (rheinisches freilichtmuseum);
digital: f3.2, 1/8 sek, fokus unendlich, rote augen blitz

Kommentare 6

  • Heinz van Wasen 30. September 2001, 10:16

    Hallo Dietmar,

    mir gefällt Dein Bild durch die außergewöhnliche Sichtweise. Du hast der Fensterlade einen "natürlichen Rahmen" gegeben und die räumliche Tiefe
    damit auch gut herausgearbeitet. In jedem Falle ein gut überlegtes und gut arrangiertes Foto.

    Gruß Heinz
  • Dietmar Mävers 29. September 2001, 23:30

    @koshima,
    thomas hat recht. ich wollte den ganzen raum im gleichgewicht halten und ihn ins licht führen. gerade wenn es um einen herum dunkel ist, kommt es darauf an, die dinge in einklang zu bringen. mit spannung tötet man die stille der dunkelheit.
    gruss dietmar
  • Thomas Mau 29. September 2001, 22:46

    @ Koshima
    Ich finde diese Fotografie genau durch die Plazierung interesant. Hier entsteht keine Spannung, sondern eine Stimmung in der Nähe von "Zen".
    So sehe ich es :-)
    Gruß Mau
  • Arianne R. 29. September 2001, 22:27

    Ich dachte es wäre etwas nachgedunkelt worden. Besonders gut finde ich, dass es draussen nicht überbelichtet ist. Gruß Arianne
  • Dietmar Mävers 29. September 2001, 22:25

    @arianne: es war stockdunkel in dem raum.
    gruss dietmar
  • Arianne R. 29. September 2001, 22:23

    Schön, aber warum ist es so schwarz umrandet? Gruß Arianne

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 554
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz