Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Torsten TBüttner


World Mitglied, Halle/ Saale

Felix Austria

Felix Austria - Glückliches Österreich, dieser Spruch beschreibt die jahrhundertealte Machtpolitik der österreichischen Monarchie, durch Heirat an Macht und Land zu gewinnen. So war eine Tochter des österreichischen Kaisers mit Napoleon Bonaparte verheiratet. Weniger Glück hatten die Soldaten des dritten österreichischen Korps bei den mehrtägigen, erbitterten Schlachten um Schleußig und Lindenthal. In Erinnerung an die vielen Toten dieser Gefechte im Rahmen der Völkerschlacht wurde 1913 dieses Denkmal errichtet. Der Doppelköpfige Adler der k.u.k. Monarchie krönt das Denkmal. Weshalb Einzeller das Denkmal mit Farbbeuteln beschmeißen entzieht sich komplett meinem Verständnis.

Kommentare 28

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet
  • Treborn Sellen 22. Oktober 2013, 13:19

    Ja sehr gute Aufnahme und Doku!
    LG Nelli
  • Wmr Wolfgang Müller 21. Oktober 2013, 17:13

    Passend zum Spektakel in Leipzig ...ein sehr gutes Motiv
    wolfgang
  • Cecile 21. Oktober 2013, 9:58

    Das Denkmal sieht sehr eindrucksvoll aus und Danke für deine Information dazu. Es wird immer wieder Schmierfinken geben, die nichts besseres im Kopf haben, als Vandalismus zu betreiben. Aber da müsste man halt rigoroser durchgreifen.
    LG E.
  • Karla M.B. 20. Oktober 2013, 20:01

    Sehr gut wieder Dein Bild und die Geschichte dazu.
    Was die Einzeller betrifft, es ist sehr traurig, das die vor nichts Respekt haben...leider sterben die Idioten nicht aus...
    LG Karla
  • Lothar Bendig 20. Oktober 2013, 16:14

    Eigentlich ein idyllisches Motiv, wenn es auch auf die Machtpolitik der Habsburger Monarchie Bezug nimmt. Ein eindrucksvolles Denkmal und ein hervorragendes Foto.
    LG Lothar
  • hajosch 20. Oktober 2013, 13:47

    gutr serie!
    hans
  • J.Kater 20. Oktober 2013, 12:21

    Klasse das Denkmal präsentiert!
  • Seidenweber 20. Oktober 2013, 10:55

    Klasse Serie.

    Gruß
    Peter
  • Die Mohnblumen 20. Oktober 2013, 6:58

    In der Tat wirken bei diesem Motiv die herbstlichen Farben positiv mit.+++
    Liebe Grüße + schönen Sonntag
    Heike & Karl-Heinz
  • AugenBlick(e) 19. Oktober 2013, 23:11

    Zumindest auf die letzte Frage weiß ich eine Antwort: Weil die Einzeller bereits die ersten Opfer der Sparpolitik in den Bereichen Bildung und Kultur sind. Leider wissen sie deshalb auch nicht, wohin genau sie die Beutel wirklich wirksam hätten schmeißen müssen.
    Wahrscheinlich ist es aber so, dass die Generationen, die weit nach einem großen Krieg geboren werden, sich leider auch durch Denk- und Mahnmale nicht davon abhalten lassen, irgendwann neue Kriege anzuzetteln.
    LG - Judith
  • Bagojowitsch 19. Oktober 2013, 22:01

    Warum auch immer Schwachköpfe so etwas tun - Du hast das Denkmal jedenfalls prima in Szene gesetzt!!

    LG Winfried
  • Ute K. 19. Oktober 2013, 19:55

    Prima Info zum Bild, wieder was dazu gelernt.
    Es dreht sich eben nicht alles nur um das Völkerschlachtdenkmal.
    Die Idioten mit den Farbbeuteln verstehens sowieso nicht, die können nur von der Tapete bis zur Wand denken.
    lg, Ute
  • Jojo Metzi 19. Oktober 2013, 18:01

    Schöne Gedenkserie!
    Warum haben die sich, zum brügeln, eigentlich in Leipzig getroffen. Es waren die Via Regia und der Via Imperii die es ermöglichten so viele Menschen schnell vorwärts zubringen.
    jometzi
  • KHMFotografie 19. Oktober 2013, 17:43

    .. ja, das kann ich auch nicht verstehen.... das sind einfach Dummköpfe... muss ich leider Sagen!!... eine klasse Aufnahme.. mit einer tollen BEA und super ínfo.. Klasse.. das+++++

    LG. Klale

Informationen

Sektion
Ordner Leipzig
Klicks 1.022
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz