Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
feine ähren im gegenlicht

feine ähren im gegenlicht

395 5

feine ähren im gegenlicht

das trockene gras in den grabturmanlagen von sillustani (puno, peru) schimmert in der untergehenden Sonne. ein weicher teppich von blassgold entsteht..

Kommentare 5

  • Nicolas Hüdepohl 17. Januar 2012, 0:49

    danke, leute...
  • youtsch 16. Januar 2012, 23:59

    ja, ich kenne das problem gut, man glaubt man hat das motiv endlich scharf abglelichtet und dann kommt man nachhause und sieht am computer das die schärfe nicht 100%ig in ordnung ist und dann ärgert man sich... aber zur stimmung muss ich Holger eindeutig recht geben, die farben sind einfach ein traum...

    lg
  • Redwood 16. Januar 2012, 21:16

    Ich finde, ein Bild muss nicht zwangsläufig scharf sein um etwas auszudrücken, oder hervorzurufen. Für mich drückt es Stille und Entspannung aus, ich kann bei diesem Bild regelrecht fühlen wie der warme Wind meine Haut streichelt.
    Sehr schön!
    VG, Holger
  • Nicolas Hüdepohl 16. Januar 2012, 19:13

    danke fürs feedback :)
    und ja: motiv und licht waren einfach traumhaft. das einzige, was meine aufgabe war, hab ich vergeigt.. aber im ernst: im wind wankende grashalme mit offenblende scharf zu kriegen... ;)
  • youtsch 16. Januar 2012, 17:33

    tolles motiv und tolle lichtstimmung, der schärfeverlauf gefällt mir allerdings nicht ganz so gut..

Informationen

Sektion
Klicks 395
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 30D
Objektiv Canon EF50mm f/1.4 USM
Blende 1.4
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 50.0 mm
ISO 100