Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
931 4

Stefan Hupe


Free Mitglied, Berlin

Fatma

Tunesien, Berberdorf Matmata, Fatma ist dort seit Jahren (oder Jahrzehnten) die erste Adresse für Turisten. Sie zeigt dort bereitwillig ihre in Stein gehauene Behausung und lässt sich gegen einen kleinen Obolus auch fotografieren.
Sehr schön erkennbar die Tätowierungen im Gesicht, die sich bei den Berberfrauen über den ganzen Körper erstrecken sollen. Damit die Männer immer wieder was neues entdecken können, wie man uns scherzhaft erklärte.
Aufgenommen mit Dimage 7i im Juli 2003.

Kommentare 4

  • Sylvia M. 25. August 2003, 17:36

    Schau mal, Hans-Herbert hat diese Fatma auch fotografiert.
    LG Sylvia
  • © © © 23. August 2003, 13:30

    Haette ich jedoch auf den ersten Blick nicht als Frau, sonder eher als ein geschlechtsloses Wesen erkannt... trotzdem ein ganz nettes Bild.
  • Franz Schaffernak 23. August 2003, 0:48

    Sehr schönes Portrait,herzlichen Glückwunsch zu diesem herrlichen Bild. Ich liebe diese Art der Fotografie und ich könnte Tagelang nur Portraits Fotografieren.
  • Barbara Schmitt 22. August 2003, 23:35

    Tja, Herr Hupe! Den ganzen Körper hast du wohl nicht zu Gesicht bekommen, aber wer braucht das schon? Ein schönes Bild, mit fernen entlohnten Augen, aber vielen Poren, Falten und Details. Und den Mut, die Eier, jemandem für Geld ins Gesicht zu fotografieren, muss man auch erst mal aufbringen, Scheu überwinden. Eine schöne Frau, ein Fühl-Foto und auch ich kann immer wieder Neues entdecken, obwohl ich kein Mann bin.

    LG, Susi

Informationen

Sektion
Klicks 931
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz